06.09.2019 21:08 Uhr

Jennifer Aniston: Absurder Shitstorm wegen gebräunter Haut

Bild: imago images / Starface

Eigentlich gilt Jennifer Aniston (50) als bei jedem beliebt, aber mit dem aktuellen Cover für die US-Ausgabe der ‚InStyle‘ erntet sie gerade einen mächtigen Shitstorm. Aber: Ist der nicht reichlich übertrieben?

So haben sich die Stylisten bei der ‚InStyle‘ die Sache sicher nicht vorgestellt. Für die aktuelle Cover-Story mit Jennifer Aniston, sollte die beliebte Schauspielerin in die Outfits und Looks der größten Fashion-Ikonen des vergangenen Jahrhunderts schlüpfen. Namentlich in die von Catherine Deneuve (75), Lauren Hutton (75), Brigitte Bardot (84), Charlotte Rampling (73) und Veruschka (80), das erste deutsche Supermodel.

Das von Veruschka inspirierte Shooting sorgt jetzt für einen Shitstorm. Der Vorwurf: Blackfacing.

Quelle: instagram.com

Blackfacing oder Sonnenbad?

Auf den Fotos sieht Jennifer Aniston nicht unbedingt aus wie sonst. Ihre Hautfarbe scheint um einiges dunkler zu sein, als wir sie normal kennen. Auch die User auf Instagram zeigen sich verwirrt und wollen wissen, warum die Schauspielerin so anders aussieht.

Zur Verteidigung des Magazins muss man allerdings sagen, dass die „Friends“-Ikone in allen Fotostrecken einen sehr dunklen Teint hat.

Die Erklärung könnte recht simpel sein: Es ist das Ende des Sommers , womit Jennifers Hautfarbe auf den Fotos, wahrscheinlich auf einen Mix aus einem Übermaß an Bronzepuder und sehr viele Sonnenbädern zurückzuführen ist.

Quelle: instagram.com

Kein Statement des Magazins

Die ‚Instyle‘ meldet sich bereits zu den Vorwürfen. Ein Sprecher des Magazins erklärte sich gegenüber „NBC News“ mit der Aussage, dass sich die Fotostrecke auf drei Bilder von Veruschka beziehen, in denen das deutsche Supermodel aus den Sechzigern selbst stark gebräunt gewesen sei.

Auf die Frage, ob Jennifer Aniston zurzeit so stark gebräunt sei, oder ob mit Make-Up oder Photoshop nachgeholfen wurde, gab der Sprecher allerdings keine Antwort.

Das könnte Euch auch interessieren