20.07.2020 15:21 Uhr

Jennifer Aniston appelliert: Das Coronavirus „ist echt“

Jennifer Aniston richtet sich in Zeiten der Pandemie erneut an ihre Anhänger: Ein Freund der Schauspielerin ist an Covid-19 erkrankt. Ihr eindringlicher Appell soll die Menschen wachrütteln.

Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Jennifer Aniston (51, „…und dann kam Polly“) nutzt ihre Reichweite einmal mehr, um auf die Auswirkungen des Coronavirus aufmerksam zu machen. Auf Instagram teilte die Schauspielerin eine bewegende Geschichte, die einen offenbar engeren Freund der 51-Jährigen betrifft. Er war an Covid-19 erkrankt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Klare Botschaft

Wie Aniston schreibt, sei er zuvor gesund gewesen und habe keinerlei Vorerkrankungen gehabt. Ein Foto zum Post zeigt ihren Freund jedoch im Krankenhausbett liegend, mit geschlossenen Augen und an mehrere Kabel und Beatmungsschläuche angeschlossen. „Das ist Covid. Das ist echt“, betont Aniston. „Wir können nicht so naiv sein, zu denken, dass wir dem entkommen könnten. Wir wollen, dass das aufhört, richtig? Dann gibt es eine Sache, die wir tun können: Bitte tragt eine verdammte Maske.“

Quelle: instagram.com

Ein zweites Foto zeigt Aniston mit ihrer Freundin und einstigen „Friends“-Kollegin Courteney Cox (56). Beide blicken mit ernster Miene – und Mundschutz – in die Kamera. Schon Ende Juli erklärte Aniston ihren Anhängern mit einem Post, wie wichtig das Tragen einer Maske sei.

„Covid betrifft alle Altersgruppen“

Weiter appelliert die Schauspielerin an ihre Follower, an all diejenigen zu denken, die wegen des Coronavirus bereits gelitten haben. „Tut es für eure Familie. Tut es vor allem für euch selbst. Covid betrifft alle Altersgruppen.“

Abschließend weist Aniston daraufhin, dass das Foto von ihrem Freund schon Anfang April aufgenommen wurde. Er sei inzwischen wieder fast vollständig genesen.

(eee/spot)

Das könnte Euch auch interessieren