Mittwoch, 9. Oktober 2019 22:25 Uhr

Jennifer Aniston fordert Alterslimit für Social Media

Foto: imago images / ZUMA Press

Laut Jennifer Aniston würde es den sozialen Medien guttun, ein Alterslimit einzuführen. Die Schauspielerin regte sich über die heutige allgemeine Besessenheit der Menschen von Smartphones und Social Media auf.

Sie glaubt, es wäre nicht allzu verrückt, über eine Altersbeschränkung ähnlich denen für das Trinken von Alkohol oder das Autofahren auf Seiten wie Facebook und Instagram nachzudenken.

Jennifer Aniston fordert Alterslimit für Social Media

Foto: imago images / MediaPunch

„Es ist hart genug, ein Kind zu sein“

Über den Erfolg ihrer Kultserie ‚Friends‚ sagte Aniston dem Magazin ‚Variety‘: „Es ist ein Phänomen, das mich erstaunt. Dass eine ganz neue Generation von Kindern diese Show so sehr anhimmelt wie früher, als sie zum ersten Mal lief, ist unglaublich.“

Weiter sinniert sie: „Ich möchte wissen, was die Menschen so sehr daran lieben, weil es nichts von diesem [Zeug heute] gab. Jetzt konsumieren die meisten Leute ihren [Telefon]bildschirm, zu dem ich sehr in Konflikt stehe. Wenn du nicht fahren kannst, bis du 16 bist, und du nicht trinken darfst, bis du 21 bist, warum sollte es dir erlaubt sein, Social Media zu haben? Eine Ablenkung zu haben, die dich davon abhält, zu lernen, wie man Kontakt zu Menschen aufnimmt?“

Sie gibt Social Media die Schuld

Die 50-jährige Schauspielerin hasst das „Vergleichen und Verzweifeln“, das in den sozialen Netzwerken Überhand genommen hat. Nach einer möglichen Altersbegrenzung gefragt, erklärte die Blondine: „Ich weiß nicht. Ich habe keine Kinder. Ich weiß einfach, dass ich auf die Kinder meiner Freundinnen aufpasse und sie kämpfen alle wegen den sozialen Netzwerken. Wisst ihr, dass die psychische Gesundheit durch die Decke geht? Und was sie hauptsächlich entdeckt haben ist, dass es an den sozialen Netzwerken liegt. Vergleichen und verzweifeln, immer und immer wieder. […] Es ist hart genug, ein Kind zu sein, ohne die verdammten ‚Likes‘ oder keine ‚Likes‘. Ich wünschte, sie würden das ‚Like‘ entfernen.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren