Donnerstag, 7. November 2019 14:52 Uhr

Jennifer Aniston ist gern allein: „Ich isoliere mich“

imago images / PA Images

Jennifer Aniston verbringt viel Zeit allein. Die 50-jährige Schauspielerin muss sich regelmäßig daran erinnern, das Haus zu verlassen und Freunde zu treffen. Oftmals, so Aniston, sei sie allein einfach zufrieden und verliere dadurch den Kontakt zur Außenwelt.

Im Interview mit ‚Glamour‘ erzählt sie: „Ich isoliere mich manchmal. Versteht mich nicht falsch, ich liebe es zuhause zu sein. Mein Haus ist gemütlich, es ist ein sicherer Ort für mich. Aber wenn man zu lange allein daheim bleibt, dann isoliert man sich und verliert den Kontakt zur Außenwelt.”

Sie legte Instagram lahm

Durch ihren neuen Instagram-Account, der bereits in den ersten Stunden seiner Existenz tausende Follower anzog, hat die ehemalige ‚Friends‘-Darstellerin sich jedoch jetzt einen Kanal nach draußen geschaffen. Ihr erstes Foto – ein Schnappschuss von Jennifer Aniston mit ihren damaligen Serienkollegen Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, David Schwimmer und Matthew Perry – besorgte ihr bereits in den ersten vier Stunden über 300.000 Follower.

Zeitweise wurde sogar die Instagram-App lahmgelegt, da ihr so viele Menschen gleichzeitig folgen wollten. Über soziale Netzwerke sagt Aniston: „Auf Social Media hat man ein bisschen mehr Kontrolle über die Narrative, die da draußen vorherrscht. Man kann einiges richtigstellen, auch dumme Sachen, die da draußen leider oft gesagt werden.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren