Mittwoch, 6. Juli 2011 08:20 Uhr

Jennifer Aniston steht auf schmutzige Gespräche

Los Angeles. Jennifer Aniston fand den Dirty Talk in ihrem neuen Film großartig. Die 42-jährige Schauspielerin, die in ihrem neuen Film ‚Horrible Bosses‘ die männerverschlingende Zahnärztin Dr. Julia Harris verkörpert, hatte bei der Rolle jede Menge Spaß. Eine stereotyp-männliche Rolle zu spielen, sei eine der „lustigsten“ Rollen gewesen, die sie je übernommen habe.

In der amerikanischen Show ‚Chelsea Lately‘ antwortet sie auf die Frage, ob sie den Dirty Talk in dem Film mochte: „Ich habe es wirklich genossen. Ganz, ganz ehrlich. Es war wohl eine der lustigsten Rollen, die ich jemals hatte. Das ist eigentlich ein Kerl in dem Film, es ist eine Rolle, die ein Mann spielt. Es hat also wirklich Spaß gemacht, eine Frau zu sein und diesen Part zu spielen, ohne sich entschuldigen zu müssen.“

Die Schauspielerin, die in der Vergangenheit mit Brad Pitt verheiratet war, scherzt zudem, dass es ihr gefallen habe, in dem Streifen Männer zu quälen und witzelt als Antwort auf die Frage, ob ihr das generell Spaß mache: „Na klar macht mir das Spaß.“

Erst kürzlich hatte die Schöne gestanden, dass es auch mal schmutzig werden könne, wenn sie mit ihrem Freund streitet. „Das kann schmutzig werden. Ich streite mich unschön, aber eigentlich mag ich es nicht, zu streiten. Ich mag es, wenn es harmonisch und lustig ist“, versicherte sie. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren