25.06.2020 13:19 Uhr

Jennifer Aniston über den „Friends“-Fluch und die ewige Rachel

Einmal Rachel, immer Rachel: Jennifer Aniston wurde als Rachel Green in der Serie „Friends“ zum Star. Segen – und Fluch zugleich, wie der Superstar jetzt verrät.

imago images / Runway Manhattan

Die 51-Jährige spielte von 1994 bis 2004 die Hauptrolle der Rachel Green in der Hit-Sitcom „Friends“.

Jedoch sei es Jennifer nach dem Ende der Show schwer gefallen, ihre Rolle hinter sich zu lassen, da die Leute sie nur als „Friends“-Charakter Rachel Green erkannten.

Quelle: instagram.com

Die ewige Rachel…

Aniston erinnert sich im Gespräch mit dem „Hollywood-Reporter“: „Ich konnte Rachel Green um nichts in der Welt von mir loswerden. Ich konnte ‚Rachel von Friends‘ nicht entkommen, und es läuft die ganze Zeit und du sagst: ‚Hört auf, diese verdammte Show zu spielen!'“

Quelle: instagram.com

Jedoch gab es einen Schlüsselmoment, in dem Jennifer zum ersten Mal aus ihrer Paraderolle ausreißen konnte. „‚The Good Girl‘ war das erste Mal, dass ich die Figur der Rachel wirklich ablegen konnte, und dass ich in jemandem verschwinden konnte, der es nicht war, das war eine große Erleichterung für mich“, verrät die Hollywood-Schönheit.

Quelle: instagram.com

Panik vor neuen Rollen

Als sie jedoch andere Rollen bekam, geriet sie in „Panik“, da sie wiederum glaubte, Rachel Green sei die einzige Rolle, für die sie geeignet war.

Der „The Morning Show“-Star fügte hinzu: „Aber ich erinnere mich an die Panik, die über mich hereinbrach und ich dachte: ‚Oh Gott, ich weiß nicht, ob ich das tun kann. Vielleicht haben sie Recht. Vielleicht sehen alle anderen etwas, was ich nicht sehe, nämlich, dass sie nur das Mädchen in der New Yorker Wohnung mit den violetten Wänden ist.’“

Und weiter: „Also habe ich es fast für mich selbst getan, nur um zu sehen, ob ich etwas anderes als das tun kann. Und es war erschreckend, weil du es vor aller Welt tust.“

Es habe einige Zeit gedauert bis Jen anfing, sich nicht mehr darum zu kümmern, was andere Leute von ihr hielten. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren