Sonntag, 1. Mai 2011 23:20 Uhr

Jennifer Hudson hat das Gemecker wegen ihrer Figur satt

New York. Schluss damit: Jennifer Hudson (29) will nicht mehr hören, sie sei zu dünn. Die Sängerin (‚Where You At‘) hat seit ihres großen Gewichtsverlusts nach der Geburt ihres Babys viel Kritik einstecken müssen – es heißt immer wieder sie sei zu dünn, ja sogar magersüchtig – und wehrt sich entschieden gegen diese Vorwürfe. Es gehe ihr nämlich ausgezeichnet und sie fühle sich pudelwohl in der schlanken Silhouette.

„Natürlich reden die Leute darüber, aber glaubt mir, ich bin jetzt zufrieden mit meinem Gewicht. Ich mag den Mager-Look auch nicht. Ich habe jetzt so viele neue Möglichkeiten, warum sollte ich mir diese zerstören und noch mehr Gewicht verlieren?“ so die Diva zu ‚Showbizspy‘.

Ursprünglich wollte sie gar nicht so viel abnehmen, aber die Diät lief gut. „Es ist jetzt, als wenn sich eine ganz neue Welt öffnet. Die Leute behandeln dich anders und man bekommt viel mehr Aufmerksamkeit“, freute sich die Musikerin im Interview. Heute wird sie zu Cover-Shootings eingeladen und auch sonst öffnen sich neue Türen für die schlanke Jennifer Hudson. (CoverMedia)

Foto: wenn.com, SonyMusic

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren