16.12.2019 14:48 Uhr

Jennifer Hudson hat schon mit 2 Jahren Sopran gesungen

imago images / ZUMA Press

Jennifer Hudson sang bereits, als sie zwei Jahre alt war. Die „Spotlight“-Sängerin wusste quasi schon als kleines Kind, dass sie einmal Musikerin werden wollte. Ihre ganze Familie bestehe aus „geborenen Sängern“.

In der „Today“-Show erzählt sie: „Ich war noch nicht einmal zwei, als ich auf dem Schoß meiner Großmutter und meiner Patentante saß und sie in Sopran sangen und ich den Ton ebenfalls traf. Daraufhin sagten sie ‚Dieses Baby wird einmal singen!‘ Wir waren jung. Sobald ich mich in die Musik verliebte, ich war um die sieben Jahre alt, dachte ich ‚Das werde ich für den Rest meines Lebens tun.'“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jennifer Hudson (@iamjhud) am Dez 3, 2019 um 10:26 PST

Bald auf der Kinoleinwand zu sehen

Nichts sei für die 38-Jährige wichtiger als Musik. „Es liegt allem zugrunde, das ich mache. Wenn ich eine Szene drehe, was ist die Emotion? Wenn ich in einem Fotoshooting bin, was muss ich fühlen? Ich kann diesen Song oder diese Musik finden, die mich in die richtige Stimmung dafür versetzt“, schildert Jennifer ihren Arbeitsprozess.

Ab dem 1. Weihnachtsfeiertag ist die dunkelhaarige Schönheit als Grizabella in „Cats“ zu sehen. Um eine überzeugende Performance des ikonischen Songs „Memory“ zu liefern, habe sich die 38-Jährige lange vorbereitet.

Sie versetzte sich in die Rolle

„Wenn du Recherche für einen Charakter und eine Rolle betreibst, willst du sehen, wer es sonst noch gemacht hat und welche Interpretationen es gibt. Du machst deine Hausaufgabe und deine Recherche. Aber alles, was ich machen kann, ist, mir selbst die Erlaubnis zu geben, es zu fühlen, im Moment zu leben und mich mit Grizabellas Emotionen zu verbinden, und ihre Geschichte viel realer zu machen.“