Dienstag, 10. Januar 2012 14:16 Uhr

Jennifer Hudson stinksauer wegen verschlankten Cover-Bildern

Los Angeles. Die einst megadicke Jennifer Hudson (30) ist sauer darüber, dass sie mit Photoshop überarbeitet wurde, damit sie schlanker aussieht. Die Sängerin und Schauspielerin, die in den letzten zwei Jahren fast 40 Kilo verloren hat, ist richtig wütend, dass ihr Plattenlabel jetzt ältere Cover und Bilder von ihr nachträglich überarbeitet hat, damit sie auch darauf “ansehnlicher”aussieht.

Das alles sei ohne ihr Einverständnis geschehen und würde eine völlig falsche Botschaft an ihre Fans übermitteln, erklärte Jennifer Hudson. Sie erzählte jetzt dazu Dateline:”Ich dachte ´Wo ist der Rest von mir?´ Sie haben meine Figur zu der Kleidergröße verändert, die ich jetzt habe, obwohl wir alle wissen, dass ich damals nicht annährend so aussah wie heute.“

Sie fügte hinzu: „Das bringt keine gute Botschaft rüber. Und es repräsentiert mich nicht wirklich. Habe ich nicht bewiesen, dass Talent reicht, um es soweit zu schaffen, ohne dass man dabei auf das Gewicht reduziert wird?”

Im vergangenen Jahr eröffnete Jennifer ihr eigene Abnehmfarm. Die Sängerin, die nach der Geburt ihres Sohnes David im August 2009 mehr als fünf Kleidergrößen verlor, eröffnete im September das Weight Watchers Jennifer Hudson Center in ihrer Heimatstadt Chicago.

Hudson, die mit dem WWE-Wrestler David Otunga verlobt ist, sagte: „Ich hätte nie gedacht, dass ich mal mein eigenes Center haben würde. Ich fühle mich geehrt dort zu sein und diesen Tag mitzuerleben.“ Ein Teil der Gewinne des Zentrums gehen an das Kinderhilfswerk der Julian D. King-Stiftung, die von Jennifer gegründet wurde, in Erinnerung an ihren verstorbenen Neffen Julian King.

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren