Montag, 22. Juli 2013 16:40 Uhr

Jennifer Lawrence: Darum steht der Oscar besser bei ihren Eltern

Jennifer Lawrence (22) hat mit ihren gerade einmal 22 Jahren das geschafft, wovon wohl jeder aufstrebende Schauspielerin in Hollywood träumt. Im Februar durfte sich die Kinoschönheit über den Oscar als beste Schauspielerin freuen.

Comic-Con International 2013

Doch anstatt sich die Trophäe auf den eigenen Kaminsims zu stellen, damit sie sie jeden Tag an ihren Erfolg erinnern kann, hat sie das gute Stück mittlerweile ausquartiert.

Wie die junge Hollywoodbeauty jetzt verriet, steht ihr Oscar, den sie für ihre Rolle in dem Leinwandhit ‚Silver Linings‘ erhalten hatte, nicht etwa bei ihr Zuhause, sondern bei ihren Eltern in Hollywood auf dem Klavier.

Passt das Design etwa nicht zu Lawrence Inneneinrichtung? „Wenn irgendjemand zu mir rüberkommt, wollte ich nicht, dass sie daran erinnert werden. Das setzt eine komische Energie frei“, erklärte die Schauspielerin jetzt in einem Interview mit ‚Access Hollywood‘.

Irgendwie fühlte sich Jennifer also mit dem Goldjungen im Haus nicht wohl und so wurde er kurzerhand aus ihrem Haus in Los Angeles verbannt und musste nach Kentucky umziehen. „Ich stellte ihn in den Flur Richtung Badezimmer und meine Mutter meinte ‚Ich nehme ihn. Er sollte nicht hier sein.‘ Und jetzt steht er auf einem Klavier in Kentucky“, verriet sie. „Ich habe mich eigenartig gefühlt, ihn ausgestellt in meinem Haus zu haben.“

So können sich wenigstens die Eltern des Hollywoodstars jeden Tag am Erfolg ihrer berühmten Tochter erfreuen und Jennifer kann ihren Oscar ja jeder Zeit besuchen. Am Wochenende präsentierte Jennifer übrigens auf der Comic-Con in San Diego/USA mit Filmkollegen Josh Hutcherson ‚The Hunger Games: Catching Fire‘. (AH)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren