Samstag, 24. Februar 2018 12:46 Uhr

Jennifer Lawrence: Mit 14 die Schule abgebrochen

Jennifer Lawrence hatte mit 14 Jahren die Nase voll von der Schule. Um eine gefeierte Hollywood-Schauspielerin zu werden, braucht es keinen Schulabschluss oder ein Diplom – die 27-Jährige ist das beste Beispiel dafür.

Jennifer Lawrence: Mit 14 die Schule abgebrochen

Foto: JRP/WENN

Weil sie sich nämlich an der Schule nicht wohlfühlte, fällte sie kurzerhand die Entscheidung, ganz abzubrechen. „Ich bin Autodidakt. Ich bereue es wirklich nicht. Ich wollte meinen eigenen Pfad formen. Ich habe herausgefunden, was ich tun wollte und ich wollte nicht, dass sich irgendetwas dem in den Weg stellt. Sogar Freunde waren mir jahrelang nicht so wichtig wie meine Karriere“, berichtet die schöne Blondine.

Im Interview mit ’60 Minutes‘ schildert die ‚Red Sparrow‚-Darstellerin, wie schwer es ihr fiel, ein normaler Teenager zu sein und wie sie die Schauspielerei rettete: „Ich habe mich durch die Schule gequält. Ich habe mich nie schlau gefühlt. Und wenn ich ein Skript gelesen habe und das Gefühl hatte, genau zu wissen, wie es aussehen würde, wenn sich jemand so fühlen würde, war das ein ganzer Teil meines Gehirns, von dem ich nicht einmal wusste, dass er existiert – etwas, dank dem ich selbstbewusst sein konnte und ich wollte es nicht gehen lassen.“

„Das ist, wofür ich bestimmt bin“

Doch auch wenn am Ende alles gut ausging für die Amerikanerin, so musste sie doch mit großen Widerständen ihrer Familie klarkommen. „Ich hatte einfach dieses überwältigende Gefühl von ‚Das schaffe ich. Das ist, wofür ich bestimmt bin.‘ Dann musst du als 14-Jährige die Leute dazu bringen, es zu verstehen, dass du die Schule abbrechen willst und es tun willst. Deine Eltern sagen einfach nur ‚Du spinnst total.'“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren