Dienstag, 10. Dezember 2013 15:59 Uhr

Jennifer Lawrence sorgt sich um ihr öffentliches Bild

Jennifer Lawrence ist „immer nervös“, wenn es um ihre öffentliche Warnehmung geht.

Jennifer Lawrence macht sich Sorgen um ihr öffentliches Bild

Die blutjunge Oscar-Preisträgerin macht sich Sorgen darüber, wie sie wahrgenommen wird, was sie ihrer Meinung nach davor bewahrt, abzuheben.
‚E!News‘ erzählt sie: „Ich bin immer sehr nervös. Ich habe nie das Gefühl, ‚Ich kann das!‘. Ich bin immer sehr nervös und mir ist immer bewusst, wie schnell die Menschen einen hassen können und das macht mir Angst. Ich habe nie das Gefühl alles im Griff zu haben oder das ich weiß, was ich tue. …also nein. Ich hebe nie ab, ich werde nur immer ängstlicher.“

American Bullshit‚ spielt im New York und New Jersey der 1970er Jahre. Daher trug auch der Cast Kleidung, die der Zeit entspricht, was bedeutete, dass Lawrence keinen BH trug, worüber sie sich nicht immer besonders freute. ‚MTV‘ erzählt sie: „Normalerweise trage ich BHs. Ich würde nicht sagen, dass es aufregend ist, wenn man sich selbst ohne BH in einem Kleid sieht, das drei Nummern zu klein ist. Es war….befreiend.“

Lawrences Co-Star aus dem Film, Christian Bale, behauptet, es genossen zu haben, mit ihr zu arbeiten, da sie temperamentvoll sei und viel fluche. „Sie mag nichts lieber als einen guten Streit. Sie hat richtig Lust darauf. Sie ist tough. Und sie spricht wie ein Seeman, daher genieße ich die Unterhaltungen mit ihr.“ (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren