Donnerstag, 14. November 2019 10:50 Uhr

Jennifer Lopez: Darum wollte sie ihre Karriere beenden

Foto: imago images / MediaPunch

Jennifer Lopez wollte ihren Job hinschmeißen. Die 50-jährige Musikerin zählt zu den erfolgreichsten Frauen im weltweiten Showbusiness. Doch dabei hat die ‘Hustlers’-Darstellerin sogar mal darüber nachgedacht, ihre Karriere zu beenden: „Es ist wirklich witzig, weil ich mich am Anfang wirklich damit herumgeplagt habe.“

„Viele Geschichten, viele Lügen, viele Dinge, die du versuchst zu beantworten. Wie bin ich zu dieser Person geworden? Aber das juckt mich nicht mehr. Ich habe gelernt, zu verstehen wer ich bin und ich weiß was ich mache. Ich weiß, dass ich eine gute Person bin und versuche, mich kreativ zu verwirklichen.“

Quelle: instagram.com

„Ich wollte das einfach nicht mehr“

Und weiter erklärt sie gegenüber dem ‘Hollywood Reporter’: „Es gab eine Zeit in meinem Leben, da nahm es so einen großen Teil ein, dass ich dachte, dass ich das einfach nicht mehr will. Ich wollte nicht mehr jede Woche auf irgendwelchen Plakaten sein. Das war verrückt.“

Im kommenden Jahr wird Lopez nun beim ‘Super Ball’ auftreten, was sie immer noch nicht glauben kann. Angesichts der Neuigkeiten, dass sie mit Shakira performen wird, sei die Musikerin in Tränen ausgebrochen.

In einer ‚Today‘-Folge hattenif Jeners Verlobter Alex Rodriguez erklärt, dass sie für das Event sechs Wochen lang geprobt hatte und dass es Jennifers lebenslanger Traum war, dort einen Auftritt zu haben.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren