Montag, 18. Februar 2019 17:25 Uhr

Jennifer Lopez: Das schenkte sie ihrem Liebsten zum Valentinstag

Jennifer Lopez beglückte Alex Rodriguez zum Valentinstag mit einer 21.000 Euro teuren Uhr. Die 49-jährige Latina, die mit ihrem Ex-Mann Marc Anthony die gemeinsamen Zwillinge Max und Emme (10) großzieht, verbrachte den Tag der Liebenden mit ihrem Freund, der selbst Vater der 14-jährigen Natasha und der zehnjährigen Ella aus seiner Ehe mit Cynthia Scurtis ist, in dessen Zuhause in Coral Gables, Florida.

Jennifer Lopez: Das schenkte sie ihren Liebsten zum Valentinstag

Foto: Sheri Determan/WENN.com

Um das besondere Datum zu feiern, tauschte das verliebte Paar auch Geschenke aus und die ‚Manhattan Queen‘-Schauspielerin ließ für ihren 43-jährigen Partner eine ordentliche Summe springen. Der Ex-Baseball-Star konnte sich nämlich über einen blau-silberfarbenen Audemars Piquet-‚Royal Oak‘-Chronographen im Wert von umgerechnet rund 21.000 Euro freuen!

Quelle: instagram.com

„Danke dir, Baby“

In seiner Instagram-Story präsentierte Rodriguez stolz das exklusive Stück und schrieb dazu: „Danke dir, Baby.“ Lopez hatte gerade erst verraten, sie müsse ihren Liebsten momentan nicht unbedingt ehelichen. Sie glaubt, das Paar verbringe so oder so schon seine „besten Jahre“ zusammen und brauche deshalb nichts verändern.

Dem Magazin ‚Closer‘ sagte „J. Lo“: „Zwischen unseren Kindern und der Arbeit und all den wunderbaren Dingen, die passieren, verbringen wir wirklich unsere besten Jahre zusammen. Wir sind dafür dankbar und wir brauchen im Moment nichts sonst. Wir müssen die Dinge in unserem eigenen Tempo machen.“

Quelle: instagram.com

Die ‚Limitless‘-Sängerin, die zuvor mit Ojani Noa und Cris Judd verlobt war, gab auch zu, ihre Kinder hätten ihre Sichtweise auf die Ehe verändert. „Ich denke, ich habe verstanden, dass es zu einer Ehe weitaus mehr benötigt, als sich zu verlieben und ein Zuhause zu teilen“, berichtete sie. „In meinem Fall gilt meine erste Verpflichtung meinen Kindern und der Aufgabe, als Mutter sicherzustellen, dass ich für sie das bestmögliche Zuhause bereitstelle. Das bedeutet, dass man jemanden braucht, der nicht nur einen selbst versteht, sondern auch Kinder und der sie so sehr lieben will, wie man selbst es tut.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren