Jennifer Lopez hält sich in Hollywood für eine Außenseiterin

Jennifer Lopez hält sich in Hollywood für eine Außenseiterin
Jennifer Lopez hält sich in Hollywood für eine Außenseiterin

MAGO / MediaPunch

19.09.2021 10:09 Uhr

Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez findet nicht, dass sie zu Hollywood gehört.

Die „On The Floor“-Interpretin, aktuell mal wieder liiert mit Schauspielkollegen Ben Affleck hat nicht nur als Sängerin erfolgreich Karriere gemacht: Über die Jahre stand JLo auch für über 30 Filme vor der Kamera.

Jennifer Lopez über ihre harte Karriere

Trotzdem sieht sich die 52-Jährige in der Traumfabrik noch immer als Außenseiterin.

In einem neuen Video für ihre Kosmetikmarke ‚JLo Beauty‘ erklärt sie: „Das Gefühl der Zugehörigkeit ist so wichtig für uns alle, aber die meisten Menschen sehen sich auch häufig als Außenseiter. Manchmal fühle ich mich in Hollywood so. Es geht mir immer noch so. Man braucht einfach seine kleine Gruppe. Ich glaube daran, dass wir alle diese endlose Kraft in uns haben, die uns unaufhaltbar macht. Ich habe wirklich hart daran gearbeitet da zu sein, wo ich jetzt bin. Und ich habe gelernt, dass man sich nur wirklich schön fühlt, wenn man sich selbst liebt und akzeptiert.“

Von Selbstzweifeln geplagt

Und obwohl Jennifer zweifelsfrei eine der größten Künstlerinnen ihrer Generation ist, plagen auch sie manchmal die Selbstzweifel. Im Gespräch mit Oprah Winfrey verriet die Musikerin vor einer Weile, dass sie ziemlich enttäuscht war, für ihre Rolle in ‚Hustlers‘ keine Preise erhalten zu haben. „Ich hatte das Gefühl, dass ich irgendwie alle enttäuschte“, erzählte JLo.

„Ich war traurig. Ich war traurig, weil das Ganze so hochgebauscht wurde. Es gab so viele Artikel, so viele gute Kritiken — mehr als je zuvor in meiner Karriere. […] Dann passierte nichts und ich dachte mir ‚Autsch.‘ Das war schon irgendwie enttäuschend.“ (Bang/KT)