08.04.2020 22:29 Uhr

Jennifer Lopez hat nur eine Sorge während Corona: Fit bleiben!

imago images / Cronos

Jennifer Lopez bereut es, nicht an einen Fitnessraum im Haus gedacht zu haben. Die 50-Jährige und ihr Verlobter Alex Rodriguez bleiben während der Corona-Pandemie in ihrem Haus in Miami. Nachdem nun auch alle Fitnessstudios geschlossen haben, möchte sich Jennifer gerne daheim körperlich austoben, doch einen hauseigenen Fitnessraum hat sie leider nicht.

Ein Umstand, den sie nun bitter bereut, wie sie gegenüber ihrer Freundin Reese Witherspoon in deren neuen Instagram Live-Serie ‚Shine on at Home‘ erzählte.

Quelle: instagram.com

„Mein größter Kampf“

„Weißt du, mein größter Kampf ist es zu überlegen, wie ich mich fit halten kann, weil wir hier keinen Fitnessraum im Haus haben, was im Nachhinein ein großer Fehler war. Es geht also darum, zu überlegen, wo ich laufen gehen könnte und wo es eben nicht zu überfüllt ist oder wo ich in ein privates Fitnessstudio gehen könnte, das nicht geschlossen hat“, so Jennifer Lopez. 

Sie versuche einfach, einen Ort zu finden, wo sie ihre Übungen machen kann, um sich von der aktuellen Situation abzulenken: „Dadurch werde ich nicht verrückt. Es beruhigt mich und es unterdrückt all die Gedanken, die man hat. Es macht mich wirklich glücklich und das ist momentan sehr wichtig.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren