23.10.2008 12:32 Uhr

Jennifer Lopez jammert öffentlich über ihre schwierigen Beziehungen

Jennifer Lopez behauptet von sich, dass sie in ihren Beziehungen einiges durchgemacht hat. Die in der Vergangenheit unter anderem mit P.Diddy und Ben Affleck liierte 39-Jährige räumt ein, in mehreren ihrer Beziehungen den Draht zu sich selbst vernachlässigt zu haben. Die Star-Latina, sprach bei der „Women’s Conference“ im kalifornischen Long Beach über ihre verflossenen Beziehungen. Sie habe etliche Partnerschaften gehabt, „wo man sich fragt, wer man ist und was man kann, und Zweifel hat, was man eigentlich verdient hätte“. Die Sängerin berichtete auch, wie die Zwillinge Max und Emme, die sie von Ehemann Marc Anthony hat, ihr eine neue Seite von sich selbst zeigen: „Mutter zu werden kann dich auf vieles aufmerksam machen. Es bringt dir eine neue Form der Liebe, und man erkennt, dass es nichts gibt, was sie nicht verdienen. Deine Augen öffnen sich, und dein Herz öffnet sich.“ Die Konferenz wurde von 14.000 Frauen besucht, unter ihnen auch Maria Shriver, die Gattin von Gouverneur Arnold Schwarzenegger.

„Politikerin“ Jennifer Lopez: FOTOS FOTOS

UPDATE: Jennifer Lopez heute abend bei der „Night Of Stars“ in New York:

x

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren