Freitag, 8. März 2019 11:21 Uhr

Jens Büchner: „Er mochte es, im Mittelpunkt zu stehen“

Der Sender VOX hat den TV-Auswanderer Jens Büchner auch bekannt als „Malle-Jens“ oder „Der Jenser“ seit 2011 mit Kameras begleitet – sogar, als er 2018 mit einer tödlichen Diagnose ins Krankenhaus kam.

Jens Büchner: "Er mochte es, im Mittelpunkt zu stehen"

Mallora 2016, v.l.: Volkan, Daniela mit Diego, Jens mit Jenna, Joelina-Shirin und Jada mit Hund „Gina“. Foto: MG RTL D / 99pro media

Rund vier Monate nach dem Tod des TV-Auswanderers Jens Büchner zeigt Vox am Montag um 20.15 Uhr eine zweistündige „Goodbye Deutschland„-Folge über seine Zeit im Krankenhaus. „Das Drehteam von „Goodbye Deutschland“ hat Jens Büchner und seine Familie seit 2011 begleitet und war auf ihren ausdrücklichen Wunsch hin auch bei seinen ersten Tagen im Krankenhaus dabei“, teilte der Sender mit. „Für uns war immer klar, dass wir die Familie entscheiden lassen, ob dieses Material auch ausgestrahlt wird.“ Büchners Familie habe der Ausstrahlung ausdrücklich zugestimmt.

Jens Büchner: "Er mochte es, im Mittelpunkt zu stehen"

Glückliche Zeiten in der Faneteria. Foto: WENN.com

Kameras hat er sehr genossen

Mit RTL sprach nun seine Witwe Daniela Büchner (59) über ihren verstorbenen Mann, der sich offenbar zuletzt den Respekt einiger Gesangskollegen erworben hatte. „Er hat die Rolle des Familienvaters, des Ehemannes und des Hauptversorgers sehr sehr gerne gespielt. Denn er wollte, dass es uns gut geht.“ Büchner, die derzeit mit fünf Kindern ihren Alltag wuppen muss, sagte in dem Interview weiter: „Er hat es genossen auf der Bühne zu stehen, alle klatschen ihm zu. Für die Kamera zu arbeiten – das hat er sehr genossen. Er mochte es im Mittelpunkt zu stehen.“

Die Folge ist bereits bei „TV Now“ zu sehen.

Jens Büchner: "Er mochte es, im Mittelpunkt zu stehen"

Seit dem Tod von Jens Büchner steht für Ehefrau Daniela die Welt still. Foto: TVNOW / 99pro Media

Jens Büchner war im November 2018 im Alter von 49 Jahren an Lungenkrebs gestorben. Er sei „nach kurzem, aber schwerem Kampf friedlich eingeschlafen“, teilte seine Künstleragentur damals mit. Er starb in einem Krankenhaus in Palma de Mallorca. Noch wenige Wochen vor seinem Tod war er öffentlich aufgetreten, ohne dass seine Krankheit dem Publikum bekannt war. (Hier geht’s zu seinem letzten Auftritt)

Jens Büchner: "Er mochte es, im Mittelpunkt zu stehen"

Foto: Andreas Arnold

2011 war Büchner durch die beliebte Auswanderer-Sendung bekannt geworden, sang am Ballermann seine Partysongs wie „Pleite aber sexy“ und war 2017 sogar im RTL-Dschungelcamp dabei.

Mit seiner Frau gastiere er im letzten Jahr auch in der RTL-Show „Das Sommerhaus der Stars“. (dpa/KT)

Jens Büchner: "Er mochte es, im Mittelpunkt zu stehen"

Daniela Büchner (r.) schaut sich zusammen mit ihrer Tochter Jenna Erinnerungen an. Foto: TVNOW / 99pro Media

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren