15.09.2020 14:02 Uhr

„jerks.“: Christian Ulmen und Fahri Yardim drehen Staffel 4

Endlich heißt es wieder Fremdschäm-Alarm: Christian Ulmen und Fahri Yardim drehen die vierte Staffel der Kult-Serie "jerks."

obs/Joyn/André Kowalski

Das Warten hat ein Ende: Christian Ulmen (44) und Fahri Yardim (40) drehen die langersehente vierte Staffel „jerks.“ in Potsdam. Selbst eine Pandemie kann die vielfach ausgezeichnete Erfolgsproduktion nicht stoppen, „jerks.“ legt sogar noch einen drauf: Fans der beliebten Comedyserie dürfen sich neben den zehn Folgen der neuen Staffel über eine Spezialfolge freuen, die noch 2020 auf Joyn gezeigt wird.

Ulmen und Yardim: Fremdscham trifft Schadenfreude

Wie gewohnt dreht sich die nächste Staffel von „Jerks“ wieder Rund um die Nebensächlichkeiten des Lebens: Christian Ulmen und Fahri Yardim stellen sich in den neuen Folgen wieder elementaren Fragen des Lebens: Wird der Sex mit einer Frau nach der Geburt eines Kindes jemals wie davor? Rechtfertig die verkorkste Kindheit eines Menschen seine Fehler in der Gegenwart? Sind unverhoffte neue Familienmitglieder per se ein Albtraum? Und kann eine alte Liebe tatsächlich wieder neu entfachen? Alles wie immer also – zusammengefasst unter: Fremdscham trifft Schadenfreude.

Quelle: instagram.com

Ulmen bescheiden: „Es wird die beste Staffel von allen.“

Das Traumduo aus Christian Ulmen („Herr Lehmann“) und Fahri Yardim („Almanya – Willkommen in Deutschland“) gerät dabei natürlich wie in der Vergangenheit von einer sozialen Katastrophe in die nächste …
Wie man es als Zuschauer gewohnt ist, sind Katastrophen und Peinlichkeiten dabei vorprogrammiert. Ulmen, der auch Regie führt und Produzent ist, knapp und nicht gerade bescheiden: „Es wird die beste Staffel von allen.“ Worum sich die Spezialfolge dreht, ist bislang noch nicht bekannt. Die Corona-Pandemie könnte aber eine Rolle spielen.

View this post on Instagram

Staffelfinale! Die letzten beiden Folgen #jerks.

A post shared by Christian Ulmen (@christian.ulmen) on

Galerie

Comedy- und Fernsehpreis für die Impro-Serie

Drei Mal in Folge hat die Impro-Serie mit Christian Ulmen und Fahri Yard?m bereits den Deutschen Comedypreis und 2019 auch den Deutschen Fernsehpreis gewonnen. Das besondere am Konzept: Christian Ulmen und Fahri Yardim spielen in der Serie überzeichnete Versionen von sich selbst in einer alternativen Version ihres Privatlebens. Im Mittelpunkt stehen ihre Freundschaft und ihr gemeinsames Scheitern in allen erdenklichen Lebenslagen. Keine Peinlichkeit bleibt ihnen erspart, kein Fettnäpfchen wird ausgelassen, keine moralische Grenze nicht wenigstens gestreift.

Quelle: instagram.com

„jerks.“ – ab Januar wieder auf Joyn

Die zehn neuen Folgen „jerks.“ sowie die zusätzliche Spezialfolge werden von Pyjama Pictures im Auftrag von Joyn und ProSieben produziert. Christian Ulmen ist Hauptdarsteller, Regisseur und
Produzent der Comedyserie. Die Ausstrahlung der Spezialfolge ist noch 2020 auf Joyn geplant, die vierte Staffel folgt 2021. Nach der exklusiven Premiere auf Joyn zeigt ProSieben die vierte Staffel „jerks.“ im Free-TV.

Das könnte Euch auch interessieren