Freitag, 9. November 2018 15:42 Uhr

Jérôme Boateng : Alles über sein Magazin „Boa“

Kaum ein Fußballspieler ist so beliebt wie er: Heute bringt Nationalspieler Jérôme Boateng (30) mit „Boa“ sein eigenes Urban Style-Magazin auf den Markt.

Jérôme Boateng : Alles über sein Magazin "BOA"

Foto: AEDT/WENN.com

Jérôme Boateng ist Stil-Ikone und gleichzeitig Botschafter eines Deutschlands, das bunt, cool und optimistisch in die Zukunft blickt. BOA soll widerspiegeln, wofür Jérôme Boateng als Mensch steht – er verbindet Lifestyle mit Haltung und steht für Aufgeschlossenheit, Wertebewusstsein und Neugierde.

„Unser Deutschland ist cooler“

Entsprechend steht die erste Ausgabe unter dem Motto „Unser Deutschland ist cooler“ und zeigt Jérôme Boatengs Anliegen: Das Magazin sei für ihn „in erster Linie eine Herzensangelegenheit. Ich will darin Geschichten aus meiner Welt erzählen. Und eine Plattform bieten für Menschen und Dinge, über die es sich zu berichten lohnt. Das ist mir wichtig. Ich will mit dem Magazin etwas zurückgeben. An die Fans, an meine Freunde, an meine Familie.“

Jérôme Boateng : Alles über sein Magazin "BOA"

Foto: BOA

Jérôme Boateng spricht mit Pop-Ikone Herbert Grönemeyer (62) über die gegenwärtigen unruhigen Zeiten ihres gemeinsamen Heimatlandes sowie über das, was Deutschland doch zusammenhalten könnte. Erstmals beschreibt Boateng eigene diskriminierende Erfahrungen aus seiner Zeit als Jugend- und Profifußballer.

Im Rahmen des großen Germany-Specials stellt BOA 30 junge Deutsche bis 30 vor, die das Land nach vorne bringen werden und jetzt schon ein lässiges und zugleich ambitioniertes Deutschland repräsentieren.

Quelle: instagram.com

Diese Stars kommen in „Boa“ zu Wort

Weitere Geschichten und Porträts der ersten Ausgabe: Rap-Star Shindy empfängt ein BOA-Team in seinem Studio, um erstmals über sein Leben nach dem Bruch mit seinem einstigen Förderer Bushido zu sprechen.

Der millionenschwere amerikanische Produzent DJ Khaled (42) gibt seine Lebensweisheiten zum Besten und der preisgekrönte Journalist Patrick Bauer spricht exklusiv in BOA mit den „4 Blocks„-Schauspielern Kida Ramadan und Veysel über Vertrauen und Verrat.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jerome Boateng (@jeromeboateng) am Nov 1, 2018 um 7:16 PDT

Das Magazinkonzept richtet sich an weltoffene, trend- und stilorientierte Männer – die Urban Millennials. Das Heft kostet 4,90 Euro, startet mit einer Druckauflage von 200.000 Exemplaren und erscheint sechsmal im Jahr. Die zweite Ausgabe von Boa  ist ab dem 2. Februar 2019 erhältlich.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren