Freitag, 31. Mai 2019 12:09 Uhr

Jérôme Boateng als Alien in „Men in Black: International“

Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Dass Jérôme Boateng ein Weltklasse-Fußballer ist, hat er in zahlreichen Matches eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Für „Men in Black: International“ der gebürtige Berliner nun in eine ganz andere Rolle geschlüpft: Als Außerirdischer hat er einen coolen Cameo-Auftritt.

Jérôme Boateng als Alien in "Men in Black: International"

Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Jérôme Boateng sagte dazu: „Ich bin seit dem ersten Film großer Fan des MIB-Universums. Die Anfrage von Sony Pictures, bei dem neuen Film ‚Men in Black: International‘ mit einem Cameo-Auftritt dabei zu sein, hat mich positiv überrascht und extrem gefreut. Es wird definitiv eine einmalige und ganz besondere Erfahrung sein, mich bald selbst auf der Kinoleinwand zu sehen.“

Am 13. Juni startet das neue „Men in Black“-Abenteuer mit Chris Hemsworth und Tessa Thompson in den Hauptrollen bundesweit in den deutschen Kinos.

Jérôme Boateng als Alien in "Men in Black: International"

Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Von Bayern fallengelassen

Ansonsten gibt’s für Jérôme Boateng derzeit wenig zu freuen, die Saison bei Bayern München war für ihn verkorkst. „Wenn du keine Rolle spielst, dann tut dir das weh“, erzählte er im Interview mit dem „Kicker‘. „Meinen Mitspielern gegenüber verhalte ich mich immer respektvoll. Aber ich kann mich nicht verstellen, lache nicht herum und tue so, als würde ich mich riesig freuen.“ Weiter sagte der 30-Jähribge: „Ich bin Fußballer. Ich brenne immer noch. Ich bin heiß. Aber ich wurde gebremst, weil ich für mich unfairerweise nicht zum Einsatz kam, wie ich es verdient hätte“.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren