Dienstag, 18. Juni 2019 10:54 Uhr

Jess Glynne: Absage wegen psychischer Probleme

Jess Glynne sagte ihren Auftritt beim Isle of Wight-Festival am Sonntag (16. Juni) ab, da sie sich „schwach und voller Angst“ fühlte. Die 29-jährige Sängerin entschuldigte sich ihren Fans gegenüber dafür, zehn Minuten vor dem Beginn ihrer Show bei der jährlichen Musikveranstaltung im Seaclose Park, Newport einen Rückzieher gemacht zu haben und erklärte, dass sie „es einfach nicht tun konnte“, obwohl sie selbst enttäuscht gewesen sei.

Jess Glynne: Absage wegen psychischer Probleme

WENN.com

Unter einen leeren Instagram-Beitrag schrieb Glynne: „Ich bin ein menschliches Wesen und ich kann nichts daran ändern, dass mein Körper manchmal aufgibt. Ich bin so enttäuscht, es tut mir leid und ich bin ärgerlich, dass ich gestern nicht auftreten konnte. Ich kam den ganzen Weg hierher, machte mich fertig und war dabei, auf die Bühne zu gehen, aber ich konnte es einfach nicht tun. Ich war unglaublich schwach und voller Angst. Das Letzte, was ich jemals tun wollte, war, Menschen hängen zu lassen. Es tut mir für jeden leid, den ich verärgert habe. Es war nicht meine Absicht. Ich musste tun, was richtig war für meine physische und psychische Gesundheit.“

Quelle: instagram.com

„Es bringt mich um“

Die ‚Thursday‘-Sängerin fuhr fort und erklärte, sich ein wenig Zeit abseits des Rampenlichts nehmen zu wollen, damit es ihr „besser“ geht und um „einen Schritt weg von all dem Verrückten“ zu gehen. Sie schrieb: „Es bringt mich um, mich erklären zu müssen. Ich habe einfach so viel Negativität online gesehen und in der Presse und es ist so frustrierend und ein Haufen Sch****. Ich weigere mich, mich wie eine schlechte Person fühlen zu müssen. Ich bin mir sicher, vielen von euch da draußen ist es schon mal einen Tag im Leben schlecht gegangen und ihr wart nicht in der Lage, an die Arbeit zu gehen. Nun, ich bin nicht anders als ihr!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren