Donnerstag, 27. September 2018 17:12 Uhr

Jess Glynne: Ihre schwache Blase wurde ihr zum Verhängnis

Pop-Sternchen Jess Glynne (28) plagte in ihrem alten Job bei einer Musik-Lizenzagentur ihre schwache Blase. #HarndrangMarie

Jess Glynne: Ihre schwache Blase wurde ihr zum Verhängnis

Foto: John Rainford/WENN

Ein Glück, dass die Karriere von UK-Rotschopf Jess Gynne so erfolgreich ist und sie von ihrer Musik mittlerweile gut Leben kann. Im Gespräch mit dem „Q“-Magazin ließ die “Hold My Hand”-Sängerin ihre vergangenen Jobs nochmals Revue passieren.

Quelle: instagram.com

Jess Gynne: “Ich trinke ganz schön viel Wasser”

Vor allem bei einem Job stand sie sich selbst im Weg oder viel mehr ihre Blase: “Ich trinke ganz schön viel Wasser”. Das, in Kombination mit ihren vielen Toilettengängen blieb nicht unbemerkt und schon nach wenigen Wochen wurde Jess bei dieser Lizenzagentur gefeuert: “Man hatte mich rausgeschmissen, das Wachteam hatte mich aus dem Gebäude begleitet”. Traurig war die Gute aber nicht, denn sie fand den damaligen Job sowieso “unglaublich langweilig” und sei fast eingeschlafen. Dann bleibt nur zu hoffen, dass der Harndrang nicht auf der Bühne einsetzt …

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren