Donnerstag, 5. Januar 2012 10:42 Uhr

Jessica Biel: „Bin viel zu schüchtern, sonst aber ohne Hemmungen“

München. Hollywoodstar Jessica Biel, die angeblich noch immer Freundin von Justin Timberlake ist, wäre gerne selbstbewusster: „Ich bin viel zu schüchtern. Bei der Arbeit am Set habe ich keine Hemmungen. Aber im privaten Umgang mit Menschen kann ich furchtbar introvertiert sein, dagegen muss ich ständig ankämpfen“, verriet die 29-Jährige im Interview mit dem Fernsehsender TELE 5.

Berühmt wurde Jessica Biel mit 14 Jahren als Pastorentochter Mary in der legendären Serie ‚Eine himmlische Familie‘, die jeden Samstagnachmittag auf TELE 5 läuft. Mittlerweile hat sie jaauch die große Leinwand erobert. Biel sagte dazu: „Es war fast unmöglich, vom Fernsehen ins Kino zu wechseln. Ich musste mich sehr zusammenreißen, um nicht total frustriert aufzugeben. Oft habe ich gedacht, ich würde es nie schaffen. Immer wenn ich irgendjemanden traf, der Einfluss hatte, habe ich ihn angefleht, mir eine Chance zu geben. Habe geschworen, dass ich gut genug bin. Ich habe alles versprochen. Und bis heute ist es nicht leicht für mich, gute Rollen zu kriegen.“

Die Schauspielerin gibt nicht viel auf Komplimente zu ihrer Schönheit. „Es ist schon schmeichelhaft, aber immer auch peinlich. Ich kann ja gar nichts dafür, wie ich aussehe und es hat mir auch nie viel bedeutet.“

Für ihre eventuell bevorstehende Rolle als zukünftige Frau Timberlake muss die schöne Jessica noch ein wenig üben: „Ich fange gerade erst langsam an, kochen zu lernen. Küchen verunsichern mich. Ohne Rezept krieg ich gar nichts hin.“ Die in Boulder, Colorado aufgewachsene Jessica ist eben mehr ein Kind der Wildnis: „Abenteuersport ist mein Ding. Ich bin ein Adrenalin-Junkie.“

Fotio: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren