Mittwoch, 27. Juni 2018 21:55 Uhr

Jessica Chastain war schockiert, wieso die da weniger verdienen sollte

Jessica Chastain war schockiert von der Pay Gap, die Octavia Spencer sich gefallen lassen musste. Die 41-jährige Schauspielerin half dabei, eine fünf Mal so große Summe heraus zu handeln als die, die Octavia für ihre Arbeit an einem Projekt eigentlich erhalten sollte.

Jessica Chastain war schockiert, wieso die da weniger verdienen sollte

Jessica Chastain. Foto: LK/WENN

Der Gehaltsunterschied machte Jessica sprachlos, immerhin sei es wichtig, dass jeder für seine Arbeit „fair kompensiert“ wird.

Während eines Auftritts in der ‚Today‘-Show erklärte sie: „Natürlich kenne ich schwarze Frauen, die weniger bezahlt bekamen, natürlich wusste ich das. Aber ich ging einfach davon aus, was das Gefährliche ist, dass Frauen wie Octavia Spender fair für ihre Arbeit, für all die Preise, kompensiert werden. Als sie mir erzählte, wie viel sie bekam, war ich richtig schockiert. Und ich dachte mir, okay, wir werden zusammen halten beim nächsten Film.

Quelle: instagram.com

„Ich mache mir mehr Sorgen um sie“

Jessica sei es laut eigener Aussage wichtiger, dass ihre Kolleginnen ordentlich bezahlt werden – ihre eigene Bezahlung gerate dabei in den Hintergrund. „Ich wusste, dass schwarze Frauen weniger bezahlt bekamen als weiße“, erklärte sie weiter, „was ich nicht wusste, war, dass jemand auf Octavias Level, jemand, der einen Oscar und zwei Oscar-Nominierungen hatte, eine Menge weniger bezahlt bekommt. […] Das ist wirklich die Wahrheit: Es ist mir wichtiger, was Octavia bekommt als was ich bekomme. Denn ich habe ein großartiges Leben. Ich mache mir mehr Sorgen um sie als um mich. Gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren