Mittwoch, 4. Oktober 2017 15:50 Uhr

Jessica Paszkas Beziehungs-Aus „kam nicht überraschend“

David Friedrichs ‘Bachelorette’-Konkurrent hat lange Zeit mit der Trennung von Jessica Paszka gerechnet. Während der Dreharbeiten der ‘Bachelorette’ verzauberten die beiden Frischverliebten noch alle mit ihrer romantischen Liebesgeschichte. Nun ist wenige Monate nach dem Ende der Show schon wieder alles vorbei.

Jessica Paszkas Beziehungs-Aus "kam nicht überraschend"

Foto: Starpress/WENN.com

Gerüchte über ein Beziehungsaus gab es schon länger, das Pärchen hatte diese jedoch bisher stets dementiert. Vor wenigen Tagen kam dann die Bestätigung des Musikers in seiner Instagram-Story: „Ihr seid die Ersten, die es erfahren sollen, da ihr von Anfang an dabei wart und der direkte Weg immer der Beste ist! Jessi und ich gehen getrennte Wege.“

Sebastian Fobe: David braucht kein Mitleid

Wie Ex-Kandidat Sebastian Fobe nun jedoch andeutet, kam die Trennung nicht ganz so überraschend, wie viele meinen: „Das kam nicht überraschend. Ich habe praktisch nur darauf gewartet. David braucht kein Mitleid. Es ist die richtige Entscheidung. Von seiner Seite war es schon echt. Er war verliebt in Jessi! Bei ihr bin ich skeptisch.“
Quelle: instagram.com
Grund hierfür seien unter anderem die unterschiedlichen Charakterzüge gewesen, wie der 32-jährige Friedrich-Konkurrent im ‘OK!-Magazin’-Interview erklärt. Während David ein „bodenständiger, ehrlicher Typ“ sei, zu dem eine Frau passe „mit der man ein Bier trinken und auf Festivals gehen kann, kein Püppchen mit aufpepumpten Brüsten, gemachten Nägeln und Extensions im Haar“, sei Jessica eher der unpassende „Typ Prinzessin“.

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren