13.10.2008 23:31 Uhr

Jessica Simpson: Von wegen Hochzeit!

Superblondine Jessica Simpson wehrt sich gegen Gerüchte, sie hätte Football-Star Tony Romo geheiratet. Die Schauspielerin, die zurzeit mit aller Macht versucht musikalisch in der Countryszene Fuß zu fassen, dementiert, mit Romo nach Ringen gesucht zu haben. Berichten zu folge war das Pärchen nach Simpsons Konzert beim „NASCAR“ Autorennen in North Carolina letzten Samstag losgezogen, um Eheringe auszusuchen.
Die Sängerin stellt klar: „Tony und ich sind nicht zu ‚Neiman Marcus’ gegangen – jemand hat erzählt, wir hätten dort einen Ring gekauft.“ Blöd nur, dass ‚Neiman Marcus’ ein Klamottenladen ist und Romo den Schuppen hasst. Simpson unterstreicht: „Selbst, wenn ich es wollte: Tony würde niemals zu ‚Neiman Marcus’ gehen.“
Ob mit oder ohne Hochzeitglocken: Die Schauspielerin aus „Ein Duke kommt selten allein“ ist glücklich wie nie zuvor. Sie beschreibt sich selbst als „überglücklich“.
Die Blondine spricht in einem Interview auch ihren musikalischen Wechsel in die Country-Ecke an. „An Countrymusik hängt mein Herz“, verdeutlicht sie, und fügt hinzu: „Es war vielleicht ein Schock für die Medien und die Außenstehenden. Aber für meine Familie und die Menschen, die mir nahe stehen, war Country schon immer ein Teil von mir.“
Der Neuanfang gestaltet sich schwierig, viele Kritiker lästern über Simpsons mangelndes Talent für die Text- lastige Musik. Die Sängerin rechtfertigt sich: „Ich muss hier nichts beweisen. Ich versuche einfach, ich selbst zu sein. Zudem habe ich das Gefühl, viel durchgemacht, und daher eine Menge zu sagen zu haben.“ FOTOS (BangMedia)

Das könnte Euch auch interessieren