Sonntag, 18. November 2018 22:09 Uhr

Jessie J lehnte Gebärmutter-Entfernung ab

Britenstar Jessie J offenbarte gerade, dass sie keine Kinder bekommen könnte (wir berichteten). Jetzt äußerte sich die Sängerin noch einmal genau zu den Umständen und wie sie mit der ganzen Situation umgehen würde.

Jessie J lehnte Gebärmutter-Entfernung ab

Foto: John Rainford/WENN

Wie der Popstar jetzt einräumte, würde sie die Hoffnung auf eine natürliche Geburt trotz der Diagnose noch nicht aufgeben. Sie hätte sogar eine Gebärmutter-Entfernung, zu der ihr die Ärzte rieten, abgelehnt. Die 30-Jährige sagte, sie würde nicht die Chance aufgeben, Kinder zu bekommen und sie „glaube an Wunder“.

Nachdem die Musikerin live auf der Bühne über ihre Unfruchtbarkeit gesprochen hatte, teilte Jessie J ihren Fans nun via Instagram-Story  mit: „Nachdem ich die Bedeutung meines Songs „Four Letter Word“ auf der Bühne näher erklärt habe, kam so viel Liebe und Unterstützung von euch. Das war überwältigend. Vielen Dank“.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Sie fügte hinzu: „Mir wurde vor vier Jahren gesagt, dass ich keine Kinder bekommen kann. Mir wurde auch gesagt, ich würde sofort eine Hysterektomie benötigen und Medikamente einnehmen. Ich habe die Entfernung meiner Gebärmutter abgelehnt und ich habe alle Medikamente durch Naturheilkunde und Ernährungsumstellung ersetzt. Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben. Ich tue alles dafür, um es möglich zu machen, soweit es mein Körper zulässt“.

Die Sängerin schrieb auch: „Ich habe lange gebraucht, um mich zu öffnen. Aber das ist meine Wahrheit. Und wenn ich es in meine Musik stecke, dann gelangt es auch nach da draußen“. Ihre Nachricht soll sich offenbar auch an Frauen mit dem gleichen Schicksal richten. „Meine Reise ist nur eine von Millionen Existierenden. Ich stehe zu euch!“

Seit einigen Wochen soll Jessie J mit US-Schauspieler Channing Tatum zusammen sein. (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren