Donnerstag, 23. Dezember 2010 21:40 Uhr

Jetzt geht auch Peer Kusmagk ins Dschungelcamp

Berlin. Köln. Nach Ex-„Topmodel“- Kandidatin Sarah Knappik (24), Alt-Hippie Rainer Langhans (70), Society-Nervensäge Tatjana Gsell (39), Ex-Bro’sis-Sängerin Indira Weis (31, Ex-Bro’sis) und Schauspielerin Katy Karrenbauer (47) steht nun nach Informationen der Bild-Zeitung der nächste Kandidat für die RTL-Dschungelshow ‚Ich bin ein Star – holt mich her raus‘ fest: Ex-SAT.1-Frühstücksfernsehen-Moderator und Ex-GZSZ-Schauspieler Peer Kusmagk (35).

2004 hatte der auch für PETA engagierte Moderator mit seiner damaligen Frau und Moderatoren-Kollegin Charlotte Karlinder bei einer Veranstaltung des Deutschen Pelzinstituts in Berlin für einen Eklat gesorgt.
Während einer Pressekonferenz schütteten sie rote Farbe auf die teuren Felle. Der Sachschaden betrug Medienberichten zufolge 150.000 Euro.

Der bisweilen arg grobschlächtig rüberkommende Kusmagk eröffnete 2006 mit Kollegen Rhon Diels (‚Der Bergdoktor) das Restaurant ‚La Raclette‘ in Berlin-Kreuzberg. Vor acht Wochen war die Bar wegen eines Kabelbrands abgebrannt. Der Schaden betrug rund 80.000 Euro. Da kommt der Job am Rande des australischen Dschungels gerade recht.

Ob Frauspieler Florian Stöhr (19), NDW-Star Markus Mörl (52) und „Bauer sucht Frau“-Schäfer Heinrich (44) mitmachen ist noch nicht klar. umindest hätten sie die Verträge noch nicht untzerschrieben. Zeit wird’s. Am 14. Januar geht’s los.

Foto: wenn.com

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren