13.11.2020 18:00 Uhr

Jill & Joe Biden: Dieses royale Paar zählt zu ihrem Freundeskreis

Was für eine ungewöhnliche Freundschaft! Zwischen Jill Biden und Prinz Harry liegt ein Altersunterschied von ganzen 33 Jahren! Dennoch verstehen sich der britische Royal und die First Lady blendend. Und auch zu Neu-Präsident Joe Biden pflegt Harry ein freundschaftliches Verhältnis. Wie diese Verbindung zu Stande gekommen ist, verraten wir euch im Artikel.

imago images / ZUMA Wire

Familie Biden kommt nicht nur bei den amerikanischen Wählern gut an, sondern auch bei den britischen Royals. Vor allem bei Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39), denn die sind mit Präsident Joe (77) und First Lady Jill (69) ziemlich gut befreundet. Vor allem Jill pflegt einen engen Kontakt zu dem royalen Rotschopf und das bereits seit über sieben Jahrn!

Die Bidens treffen auf die Windsors

2013, während einer Reise durch die Vereinigten Staaten, trifft Harry bei einem Empfang im Weißen Haus zum ersten Mal auf Joe und dessen Frau Jill Biden. Der Beginn einer langen Freundschaft! Nur kurz darauf besucht er gemeinsam mit Jill Biden das Multi-Sport Event „Warrior Games“. Hier entsteht auch das erste öffentliche Foto der beiden. Knapp ein Jahr später lädt er die heutige First Lady nach London, zu den „Invictus Games“, ein. Ein Event, das Prinz Harry und sein Bruder William gemeinsam ins Leben gerufen haben. Die beiden verstehen sich so gut, dass sie den Kontakt halten.

Jill & Joe Biden: Das sind ihre royalen Freunde

imago images / UPI Photo

Das verbindet Harry und Jill

Der Grund für die große Sympathie zwischen Prinz Harry und Jill Biden könnte die militärische Vergangenheit der beiden sein. Der 36-Jährige diente jahrelang in der britischen Armee. Ähnlich wie auch Jills verstorbener Stiefsohn Beau Biden, der für das US-Militär tätig war. Kein Wunder also, dass die beiden bereits seit Jahren britische, sowie US-amerikanische Soldaten und Veteranen unterstützen.

Jill & Joe Biden: Das sind ihre royalen Freunde

imago images / UPI Photo

Grund zur Sorge für Joe Biden?

Im Mai 2016 sitzt dann auch Joe Biden im Publikum bei Harry’s „Invictus Games“ in Orlando und hier hat er sichtlich Spaß. Damals scherzt der Politiker sogar offenkundig darüber, dass er „ein wenig besorgt“ sei, wie viel Zeit seine Ehefrau mit dem royalen Spross verbringe. Wer weiß, vielleicht ist das nächste Treffen bereits in Planung? Denn Harry und seine Ehefrau Meghan leben seit Kurzem ebenfalls in Amerika und sind somit nur noch einen Katzensprung vom Weißen Haus entfernt. Bis zum nächsten öffentlichen Auftritt des Vierer-Gespanns ist es also sicherlich nicht mehr lange hin!

Jill & Joe Biden: Das sind ihre royalen Freunde

imago images / UPI Photo

Galerie

Überraschende Freundschaften liegen in der Familie

Gewusst? Auch Joes Enkeltochter Naomi Biden pflegt eine überraschende Freundschaft. Die 26-Jährige ist mit keiner geringeren als Donald Trumps Tochter Tiffany befreundet. Auch die Rivalität der älteren Generation konnte scheinbar keinen Keil zwischen die beiden treiben. Es bleibt spannend, mit welcher kuriosen Freundschaft uns die Familie Biden in Zukunft noch überraschen wird. (AB)