Jimi Blue Ochsenknecht äußert sich erstmals zu Vorwürfen seiner Ex-Freundin

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 26.05.2022, 13:40 Uhr
Jimi Blue Ochsenknecht auf der Bühne
Jimi Blue Ochsenknecht 2018 bei einer Fotoprobe anlässlich der Nibelungen-Festspiele

IMAGO / STAR-MEDIA


Jimi Blue Ochenknecht bricht sein Schweigen — und nimmt Stellung zu den Vorwürfen seiner Ex-Freundin Yeliz Koc.

Für Jimi Blue Ochsenknecht (30) gibt es eine Menge klarzustellen — schließlich warf ihm Ex-Freundin Yeliz Koc (28) kürzlich unter anderem vor, sich nicht ausreichend um ihre gemeinsame, sieben Monate alte Tochter Snow Elanie zu kümmern. Nachdem der Sohn von Schauspiellegende Uwe Ochsenknecht (66) dazu einige Zeit geschwiegen hatte, möchte er das nicht mehr auf sich sitzen lassen.

Jimi Blue Ochsenknecht: Darum geht’s nicht ohne Anwälte

„Da mittlerweile so viele unwahre Gerüchte im Umlauf sind, welche zu immensen Angriffen gegen meine Person geführt haben, sehe ich mich gezwungen, ein paar wichtige Worte zu der jetzigen Situation zu schreiben“, erklärt Jimi Blue in einem Instagram-Posting.

Natascha Ochsenknecht im Wandel der Zeit: So sehr hat sie sich verändert

Dann schickt er voraus, dass er die Situation gerne abseits der Öffentlichkeit geklärt hätte: „Dies fällt mir schwer und ich habe immer wieder versucht, all dies außerhalb der sozialen Medien und ohne Anwälte zu klären, leider ist dies nicht möglich“, heißt es in seinem Statement weiter.

Jimi Blue Ochsenknechts Statement
Jimi Blue Ochsenknechts Statement auf Instagram

@jimboander/Instagram

Deswegen gab’s einen Kontaktstopp

So erklärt Ochsenknecht, warum es einen Kontaktstopp zwischen den zerstrittenen Parteien gab.

„Die Kontaktpause musste gemacht werden um weiteren Streit aus dem Weg zu gehen, bis wir eine friedliche Lösung gefunden haben. Nichts desto trotz sind wir natürlich erreichbar und mehr als bereit eine außergerichtliche Kommunikation zu finden“. Das oberste Ziel sei das Wohlbefinden des gemeinsamen Kindes: „All dies soll nur das Wohl des Kindes wahren und öffentlich raushalten, was hier am wichtigsten ist“.





Abschließend erklärte er auch, dass er sich dazu nicht weiter äußern wird: „Es ist für keinen Beteiligten eine einfache Situation und wir versuchen eine bestmögliche Lösung zu finden. Ich bitte um Verständnis, dass ich das privat halten möchte und mich weiterhin medial nicht dazu äußern werde. Das heißt nicht, dass mir alles egal ist, sondern ganz im Gegenteil“.

Jimi Blue Ochsenknecht: Wut-Video von Ex-Freundin

Damit bezieht sich Jimi Blue Ochsenknecht auf ein Video, dass Koc vor kurzem auf ihrer Instagram-Seite veröffentlichte. Neben Kindesvernachlässigung ätzte sie darin auch gegen seine neue Freundin Laura-Marie Geissler (23). Koc (die mit Kritik nie sparsam war) echauffierte sich auch darüber, dass ihr Ex sie auf seinen sozialen Netzwerken geblockt hatte — das meinte Jimi Blue wohl mit „Kontaktstopp“.