Donnerstag, 22. August 2019 10:15 Uhr

Jimi Blue Ochsenknecht: In seiner Bar kann man jetzt seine Eltern probieren

Foto: imago images / Gartner

Es war im Showbiz wohl nie klüger für Promis gleich auf mehrere Pferde zu setzen. So versuchen sich mittlerweile viele Stars und Sternchen neben ihren eigentlich Steckenpferden auch an anderen Unternehmungen so betreiben viele nebenher Restaurants, Clubs, Bars oder steigen bei Sportteams oder Airlines ein. So nun auch Jimi Blue Ochsenknecht (27).

Die Ruhe vor dem Sturm

Am 22. August eröffnet Jimi Blue Ochsenknecht seine eigene Bar, die den vielversprechenden Namen“Bar bOx“ trägt in Berlin-Mitte. Dafür hat sich der Sohn von Schauspieler Uwe Ochsenknecht und Model Natascha etwas ganz besonderes überlegt: Extra Cocktails, die er extra für seine Eltern serviert: „Beide werden einen eigenen Drink auf der Karte bekommen. Für meine Mutter habe ich mir die ,Pink Brain Margarita‘ mit 100 Prozent Agaven-Tequila und Pink Grapefruit überlegt; mein Dad bekommt den ,Ox-Rusty Nail‘, einen super Whiskey-Mix“, so Ochsenknecht im Gespräch mit der Illustrierten „Gala“.

Quelle: instagram.com

Im vornherein scheint man sich etwas mit Werbung zurückzuhalten, denn die Website der Bar ist noch nicht aufrufbar und auch die dazugehörige Instagram-Seite präsentiert sich recht spartanisch. Heute Abend wird die Bar an der Tourimeile in der Oranienburger Str. 65 mit großem Pomp eröffnet.

Als Partner holte sich Jimi Blue übrigens die internationale Hotelgruppe Generator mit ins Boot. Alastair Thomann, CEO von Generator, sagt zur Kooperation: „Die Zusammenarbeit mit Jimi Blue hat es uns ermöglicht, einen Raum zu schaffen, der frech, ausgefallen und völlig anders ist als an jedem anderem Ort in Berlin. Wir können es kaum erwarten, die Tore zu Berlins neuem Hotspot zu öffnen“.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren