Jimi Blue Ochsenknecht wurde das Kochen in die Wiege gelegt

SpotOn NewsSpotOn News | 13.06.2022, 10:06 Uhr
Moderator Tarik spricht in dem Podcast "Let's Talk Milch" mit Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht. (obr/spot)
Moderator Tarik spricht in dem Podcast "Let's Talk Milch" mit Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht. (obr/spot)

Initiative Milch

"Ich liebe einfach Kochen", schwärmt Jimi Blue Ochsenknecht. Diese Leidenschaft verdankt er vor allem seinen Eltern. Der Schauspieler setzt sich für eine bewusstere Ernährung ein.

Dass Jimi Blue Ochsenknecht (30) ein leidenschaftlicher Koch ist, beweist er nicht nur mit seinem Kochbuch „Kochen ist easy: Rezepte aus dem wahren Leben“, auch im Podcast „Let’s talk Milch“ der Initiative Milch mit Moderator Tarik gerät der Schauspieler und Musiker regelrecht ins Schwärmen. „Ich liebe einfach Kochen, das ist für mich Leidenschaft und auch künstlerische Freiheit, weil man sich einfach zu Hause kreativ ausleben kann.“

Das Kochen sei ihm schon in die Wiege gelegt worden. Seine Eltern hätten jeden Tag frisch gekocht. Der Schauspieler ist das zweite von drei Kindern von Schauspieler Uwe Ochsenknecht (66) und Model und Realitystar Natascha Ochsenknecht (57). Die beiden waren von 1993 bis 2012 verheiratet. Gemeinsam mit seiner Mutter und seinen beiden Geschwistern Wilson Gonzalez (32) und Cheyenne (21) ist er aktuell in der Dokusoap „Diese Ochsenknechts“ zu sehen.

Er kämpft für eine bewusstere Ernährung

Jimi Blue ist mittlerweile auch selbst Vater. Gemeinsam mit seiner Ex-Freundin Yeliz Koc (28) hat er Tochter Snow Elanie, die im Oktober 2021 zur Welt kam. Seitdem setzt sich der Schauspieler noch mehr für Nachhaltigkeit und eine bewusstere Ernährung ein. Er wolle, dass seine Kleine gesundes Essen bekomme und dass es ihr gut gehe.

„Sich bewusst zu ernähren, heißt erst mal bewusst auch einzukaufen. Wo kommen die Zutaten her? Kann ich das prüfen?“, erklärt der Schauspieler. Seinen Fleischkonsum habe er heute „extrem zurückgeschraubt“. „Ich werde jetzt nicht unbedingt komplett die vegane Richtung einschlagen“, stellt er klar. Doch er habe mittlerweile eine gute Balance gefunden. Mal mehr Fleisch, mal gar kein Fleisch, mal weniger Fleisch, mal nur vegetarisch.“

Ein großer Fan von Pancakes

Auch Milch spiele bei seinen Rezepten eine große Rolle, vor allem als Geschmacksträger. „Wenn ich zum Beispiel Sachen mit Sahne oder Milch koche, dann benutze ich tatsächlich beim Kochen immer noch die normale, klassische Milch“. Und was ist sein Lieblingsrezept mit Milch? „Ich bin ein Fan von Pancakes“, verrät Ochsenknecht. Er habe auch schon mal probiert, komplett auf Milchprodukte zu verzichten oder sich nur vegan zu ernähren – also auch ganz ohne tierische Produkte. „Aber dann komme ich immer wieder zum Fleisch bzw. zu Milchprodukten zurück.“

Das hindere ihn aber nicht daran, auch mit pflanzlichen Alternativen zu experimentieren. „Was ich sehr, sehr gerne esse, ist zum Beispiel Thai Curry. Das habe ich mal an Silvester für meinen Vater gemacht“, führt Ochsenknecht aus. Früher habe er immer einen Schuss Sahne dazugegeben. „Aber da kann man einfach ein bisschen mehr Kokosmilch reinmachen und statt Hühnchenfleisch zum Beispiel Tofu ganz lecker und scharf anbraten. Das ist auch eine Alternative.“

Sein bester Rat für alle Kochanfänger

Seinen Freunden und Freundinnen tischt er regelmäßig kreative Vier-Gänge-Menüs auf. „Als wir mein Kochbuch zelebriert hatten, hatten wir, glaube ich, ein Zehn-Gänge-Menü gemacht mit verschiedenen kleinen Burgern, Wagyu-Burger, kleine Schnitzel und auch ein bisschen was Asiatisches war dabei. „Es macht mir einfach extrem viel Spaß, vor allem, wenn man dann auch merkt, dass es den Leuten schmeckt.“

Und was ist sein bester Rat für alle Kochanfänger? „Mit kleineren Gerichten anfangen, für die nicht extrem viele Zutaten gebraucht werden.“ Am Anfang habe auch er nicht gut gekocht. „Ich habe einfach nur sehr, sehr früh angefangen damit und man verbessert sich natürlich.“ Irgendwann finde man schon ein Händchen, ist er sich sicher.