Freitag, 4. Mai 2018 20:09 Uhr

Jimmy Kimmel wird Batman. Naja, fast

Jimmy Kimmel spricht im kommenden ‚Teen Titans Go! To The Movies‘-Film Batman. Der 50-jährige Talkshow-Moderator wird die Rolle des dunklen Ritters in dem Animationsfilm rund um die DC-Comicfiguren übernehmen, die ihre Ursprünge in der ‚New Teen Titans‘-Comicbuchreihe haben.

Jimmy Kimmel wird Batman. Naja, fast

Foto: Michael Boardman/WENN.com

Die Bücher wurden zuvor bereits in Form der Cartoon Network-Sendungen ‚Teen Titans‘ und ‚Teen Titans Go‘ für ein TV-Publikum adaptiert. ‚Teen Titans Go! To The Movies‘ folgt den Spuren der Titanen, angeführt von Batmans Partner Robin, Raven, Starfire, Beast Boy und Cyborg, die sich zum Ziel setzen, ihren eigenen Superheldenfilm zu bekommen, nachdem ihre Kollegen Superman, Batman und Aquaman allesamt den Sprung auf die große Leinwand geschafft haben.

Kimmel verkündete die Nachricht seiner neuen Aufgabe diese Woche in Form eines Tweets, in dem er seinem Schauspielkollegen Will Arnett einen kleinen Seitenhieb verpasste. Dieser hatte Batman 2017 in dem ‚LEGO Batman Movie‘ seine Stimme geliehen.

Jimmy Kimmel schrieb: „Lieber @ArnettWill, es gibt in der Stadt einen neuen #Batman (mich) und du bist nun das, was die Kids ALT nennen… @TeenTitansMovie #TeenTitansGOMovie“ Dennoch hat Arnett trotzdem eine Rolle in dem Film ergattern können. An Stelle des Batman wird er Slade Wilson sprechen, der auch als Deathstroke bekannt und der Bösewicht des Films ist. Die Figur ist zudem eine Parodie von Deadpool und seinem eigenen Alter-Ego Wade Wilson.

Auch Nicolas Cage als Sprecher dabei

Die Hauptcharaktere des Filmprojekts, das im Juli in die Kinos kommen soll, werden von den alteingesessenen Stimmen aus den Fernsehserien gesprochen werden. Außerdem wird Kristen Bell eine Filmemacherin namens Jade Wilson sprechen, die vermutlich eine Verwandte von Will Arnetts Figur ist. Zudem wird Nicolas Cage Superman sprechen, Sängerin Halsey wird Wonder Woman ihre Stimme leihen und Rapper Lil Yachty wird in der Rolle von Green Lantern zu hören sein.

Jimmy Kimmel wird Batman. Naja, fast

Superman und Wonder Woman in „Teen Titans Go! To The Movies:“. Foto: Warner Bros.

Wenn die Teen Titans die große Leinwand erobern, dann aber gewaltig! In „Teen Titans GO! to the Movies“ erleben die egozentrischen, überdreht satirischen Superhelden ihr erstes prächtiges Kinoabenteuer – eine originelle, fröhlich clevere, jugendlich krasse und augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern. Kinostart ist am 16. August!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren