Mittwoch, 24. Oktober 2018 23:20 Uhr

Joaquin Phoenix: Alle neuen Fakten zum “Joker”-Film

Foto: FayesVision/WENN.com

Auch wenn der Film „Joker” erst im Oktober 2019 erscheinen soll, gibt es bereits jetzt einige Facts, die jedes Comic-Fan-Herz in die Höhe springen lässt. Hier gibt es alles zusammengefasst, was man über die Verfilmung wissen muss.

Joaquin Phoenix: Alle neuen Fakten zum “Joker”-Film

Foto: FayesVision/WENN.com

Bereits im letzten Jahr wurde ein Film über den berühmt berüchtigten “Joker” aus den “Batman”-Filmen angekündigt. Der fiktive Charakter der “DC”-Comics ist vorwiegend als Bösewicht und Gegenspieler des Guten bekannt.

Todd Phillips und Scott Pilver wurden angeheuert, das Drehbuch zu schreiben. Phillips wird außerdem den Regie-Posten übernehmen. Das Studio „Warner Bros.” hat sich für den außerordentlich kreativen Titel „Joker” entschieden.

Quelle: instagram.com

Phoenix ist der Star des Films

Joaquin Phoenix wurde in diesem Jahr als Hauptrolle bekannt gegeben, er wird in Rolle des Arthur Fleck schlüpfen, so der bürgerliche Name des “Joker”-Charakters. Der 43-Jährige Schauspieler war sich vor dem Dreh ziemlich unsicher, ob und wie er den legendären Charakter wiederspiegeln sollte, aber Angst vor Kritik hatte er nicht.

Quelle: instagram.com

Todd Phillips, der unter anderem bei allen „Hangover”-Filmen die Kameraführung übernahm, hat bereits Bilder und Kameratests vom Dreh, die aktuell stattfinden, auf seinem Instagram geteilt.

Die Handlung

Der Film handelt von Arthur Fleck als gescheiterten Komiker, der durch mehrere einschneidende Ereignisse zum berüchtigten Psycho-Clown mutiert. Demnach geht es zeitlich zurück in die 80er-Jahre. “Batman”-Fans sollten sich jedoch bewusst sein, dass diese Figur keine tragende Rolle in dem neuen “Joker”-Film spielen wird.

Quelle: instagram.com

Neben dem „Gladiator”-Darsteller sollen auch Zazie Beetz, Brett Cullen, Dante Pereira-Olson und Douglas Hodge mitwirken. Letztere werden in die Rollen des jungen Bruce Wayne und des jungen Alfred Pennyworth schlüpfen. Cullen ersetzt Alec Baldwin, der vorerst als Batman’s Vater angedacht war, aber aufgrund zeitlicher Engpässe wieder absagen musste. (CI)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren