Mittwoch, 15. Mai 2019 20:35 Uhr

Jochen Schropp: „Ich hatte noch nie Sex mit einer Frau“

Seine weiblichen Fans müssen jetzt ganz tapfer sein: Jochen Schropp lässt die Hosen runter. In einem neuen Video-Interview spricht er offen wie selten über sein Leben, gibt einen Einblick ins Showbiz und wie es ist fortlaufend im Focus der Öffentlichkeit zu stehen.

Jochen Schropp: "Ich hatte noch nie Sex mit einer Frau"

Foto: Dock1309

Im Interview mit Strahlemann Martin Tietjen erklärte der 40-Jährige Moderator und Schauspieler in dessen sympathischen Interview-Format „Hosen runter“: „Natürlich hatte ich auf dem Klo schon mal Sex. Das ist aber Jahre her. Anfang 2000 irgendwann.“

Und weiter: „Man findet jemanden gut, hat zu viel getrunken, weiß aber nicht ob man die Person gut genug findet um sie mit nach Hause zu nehmen. Ich hatte aber noch nie Sex mit einer Frau. Wie das kommt? Ich bin schwul, und das war ich auch schon mit vier.“

Mädels waren meine Freundinnen

Der ‚Promi Big Brother‚-Moderator sprach auch über die Zeit als er in der Schule gemobbt und im Schwimmbad unter Wasser gedrückt wurde: „Ich wurde in der Schule eine Zeitlang richtig gehänselt, da war ich allerdings so 14-15 Jahre alt. Ich konnte mir das damals nicht so genau erklären, lag das daran, dass ich der Frauenschwarm war, also ich hatte einfach… die hübschesten Mädels waren meine besten Freundinnen, so war es halt und das lag sicherlich daran, dass ich schwul war, wenn auch nicht öffentlich. Aber ich war halt deren Freund, und ich war nicht bedrohlich für sie. Und da waren dann schon so ein paar Jungs eifersüchtig oder zickig und es war halt damals so, die Mädels waren die Nutten und die Typen waren die Schwulis und irgendjemand hat mich dann wohl mal ‚Schwuchtel‘ genannt und ich hab ein bisschen zu sehr gezuckt und dann war ich halt die Schwuchtel.“

Jochen Schropp: "Ich hatte noch nie Sex mit einer Frau"

Foto: Dock1309

Der 40-Jährige erklärte weiter: „Und das war echt krass: ich bin damals im Schwimmbad so lange unter Wasser gehalten worden, dass ich gedacht habe ich ersticke. Ich bin geschupst worden und mir wurden Sachen nachgerufen, ich habe mich da sehr sehr unwohl gefühlt…“

Wir machen doch nur Fernsehen

Und dann sprach Schropp auch über Existenzängste und darüber, ob der TV Job ihn verändert habe: „Ich vermisse meine Leichtigkeit die ich früher hatte, weil vieles einfach hochgekocht wird in unserer Branche. Manche Leute tun so, als würden wir am offenen Herzen operieren aber eigentlich machen wir einfach nur Fernsehen. Ich merke auch schon, dass mich der Bekanntheitsgrad einschränkt. Anfang letzten Jahres wusste ich nicht ob Promi Big Brother weitergeht. Ich hatte den Job beim Frühstücksfernsehen noch nicht, ich hatte mir ein Haus in Südafrika gekauft. Dafür habe ich mir ein Kredit aufgenommen und ich wusste nicht wie es weitergeht. Ich hatte zum ersten Mal wieder das Gefühl Existenzangst zu haben.“

Jochen Schropp: "Ich hatte noch nie Sex mit einer Frau"

Foto: Dock1309

Jetzt gehe es ihm gut, aber er habe „sicherlich nicht ausgesorgt. Man fliegt halt oft auf die Fresse und verliert die Naivität und den Optimismus. Mit 24 ging es ja ganz gut los mit der Serie ‚Sternenfänger’…aber dann gab es Jahre, da gab es nur ein Casting was nicht geklappt hat. Sonst kam nichts.“

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren