Sonntag, 13. Juni 2010 11:20 Uhr

Jodie Foster rastet aus und greift 17-Jährigen an

Los Angeles. Hollywoodstar Jodie Foster macht jetzt Schlagzeilen, nachdem sie einen 17-jährigen Fan angegriffen hatte. Der Junge wollte die Schauspielerin mit ihren Kindern in der Shoppingmall ‚The Groove‘ in Los Angeles am Freitag fotografieren und die 47-jährige rastete aus. Der Junge sei verletzt worden und dessen Mutter meldete den Vorfall bei der Polizei. Die Mutter des angeblichen Opfers sagte der britischen ‚Sun‘: „Jodie hat ihn geschubst und hinterließ Kratzer und blaue Flecken auf seinem Arm.“

„Was die Polizei sagt, ist seine Seite der Geschichte“, fühlte sich Fosters Sprecher nun gezwungen gegenüber ‚radaronline‘ zu erklären. „Der Kerl war ein professioneller Fotograf mit einer Kameratasche und eine große Linse. „Er folgte Jodie und ihren beiden Söhnen aus dem Kino im ‚The Grove‘ zum Parkplatz. Er bedrängte sie und ihre beiden Söhne und fotografierte die ganze Zeit. Jodie sagte ihm, er solle aufhören, aber er tat es nicht. “

Nun fühlte sich auch der Vater des Opfers genötigt, sich zu äußern: „Wir werden uns heute mit Ermittlern treffen. Er ging zu ihr, um ein Autogramm zu bekommen und machte ein Foto. Sie ist diejenige, die sich ihm näherte und griff ihn auf dem Parkplatz an. Wenn sie versucht zu leugnen, ihn angefaßt zu haben, liegt sie falsch.“

Es ist nicht neu, dass sich besonders in Los Angeles Teenager und Twens als Paparazzo ein paar Dollar nebenbei verdienen.

Die Söhne Christopher und Charlie der lesbischen Schauspielerin sind acht und elf Jahre alt. Über den oder die Väter hat Foster nichts verraten.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren