Donnerstag, 5. Mai 2011 13:05 Uhr

Jodie Foster: Skandalnudel Mel Gibson geht es gut

Los Angeles. Jodie Foster (48) lobt Mel Gibson (55), dass er sie so unterstützt hat. Die Schauspielerin (‚Schweigen der Lämmer‘) und Regisseurin hat das Drama ‚Der Biber‘ mit ihm gedreht. Gibson spielt hier einen depressiven Familienvater, der durch eine Stoffpuppe wieder zum Leben zurückfindet.

Der Hollywood-Star war im vergangenen Jahr in einen Riesen-Skandal verwickelt. Nachdem er sich von seiner Freundin Oksana Grigorieva getrennt hatte, mit der er die 18 Monate alte Tochter Lucia hat, beschuldigte sie ihn der Gewalt. Obwohl sie gestern die Anklage wegen häuslicher Gewalt zurückgezogen hat, was als Friedensangebot gewertet wird, geht der Sorgerechtskampf um Lucia weiter.

Foster rührt gerade die Werbetrommel für ‚Der Biber‘, der morgen in die amerikanischen Kinos kommt und lobt Gibson dafür, dass er sie unterstützt hat. „Er hat den Film gesehen, er liebt ihn“, verriet die Oscar-Preisträgerin im Interview mit ‚Entertainment Tonight‘. „Es geht ihm gut, er ist an einem interessanten Punkt in seinem Leben und er ist so unterstützend wie er sein kann – er klatscht von der Seitenlinie.“

Die Amerikanerin schwärmte von den Dreharbeiten mit dem Star, es sei eine „unglaubliche“ Erfahrung gewesen. Sie glaubt, dass was immer auch die Leute über ihn persönlich denken, er immer als Profi respektiert wird. Gibson ist seit den 80er Jahren ein Hollywood-Star und hat Oscar-prämierte Filme wie ‚Braveheart‘ gemacht. „Ich denke, es ist kein Geheimnis, dass er von der professionellen Seite einer der beliebtesten Leute in Hollywood ist“, erklärte Jodie Foster. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren