Joe Exotic hat „aggressiven“ Prostatakrebs

SpotOn NewsSpotOn News | 04.11.2021, 09:27 Uhr
Bei Joe Exotic wurde Prostatakrebs diagnostiziert. (mia/spot)
Bei Joe Exotic wurde Prostatakrebs diagnostiziert. (mia/spot)

2020 NETFLIX

"Tiger King"-Hauptfigur Joseph Maldonado alias Joe Exotic hat sich aus dem Gefängnis an die Öffentlichkeit gewandt und mitgeteilt, dass bei ihm eine aggressive Form von Prostatakrebs diagnostiziert worden ist.

Joseph Maldonado (58) alias Joe Exotic aus der Netflix-Dokuserie „Tiger King“ hat Prostatakrebs. Das teilte Maldonado in einem Brief aus dem Gefängnis mit.

„Leider muss ich Ihnen sagen, dass die Ärzte mich heute angerufen haben, um mir die Nachricht zu überbringen, dass meine Prostatabiopsie auf einen aggressiven Krebs hinweist. Ich warte immer noch auf die Ergebnisse anderer Tests“, schrieb er in einem Brief seines Anwalts John M. Phillips an „CNN“. „Im Moment möchte ich von niemanden Mitleid haben“, fügte er hinzu.

Weniger Optionen für medizinische Versorgung im Gefängnis

Maldonado wurde laut seines Anwalts wegen einer Vielzahl von Problemen medizinisch behandelt und getestet. „Der PSA-Test ist ein Bluttest, der in erster Linie zum Screening auf Prostatakrebs verwendet wird. Er war hoch. Er erhielt schließlich Biopsien. Sie ergaben Krebs. Die medizinische Versorgung ist in einer Gefängnisumgebung anders und es stehen weniger Optionen zur Verfügung“, sagte Phillips.

Maldonado ist 2019 wegen eines Mordanschlags gegen die Tierrechtsaktivistin Carole Baskin (60) sowie wegen anderer Verbrechen verurteilt worden. Die Tierschützerin hatte eine langjährige Fehde mit Maldonado, von der die Serie „Tiger King“ handelt.