Mittwoch, 25. Juli 2018 13:19 Uhr

Joe Jonas: „Demi Lovato braucht unsere Gebete“

Joe Jonas ruft die Fans dazu auf, für seine Ex-Freundin Demi Lovato zu beten, nachdem sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
Der DNCE-Sänger teilt öffentlich seine Unterstützung für die hübsche Brünette, die am Dienstag (24. Juli) nach einer angeblichen Überdosis im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles landete.

Joe Jonas: "Demi Lovato braucht unsere Gebete"

Foto: WENN

Ihr Musikerkollege, mit dem sie 2010 kurz zusammen war und mit dem sie immer noch eine enge Freundschaft verbindet, macht der 25-Jährigen nun auf Twitter Mut. „Wie ihr alle denke ich gerade an @DDLovato. Sie braucht unsere Gebete und Unterstützung. Wir wissen alle, wie stark du bist, Demi“, schrieb der 28-Jährige. Dazu setzte er den Hashtag „#prayfordemi.“

Joes Brüder Nick und Kevin, die alle 2008 neben Demi im Disney-Film ‚Camp Rock‘ spielten, gedachten der Musikerin ebenfalls auf ihren Social Media-Accounts. „Wie ihr alle bin ich erschüttert von den Neuigkeiten über Demi. Wir alle lieben sie und wir müssen für sie beten, damit sie gesund wird. Sie ist eine Kämpferin“, erklärte Nick. Der älteste Jonas Brother, Kevin, schrieb: „Sende meine Gebete und Gedanken an @ddlovato und ihre Familie.“

Quelle: instagram.com

Lady Gaga twittert

Auch viele weitere Stars nehmen die junge Sängerin in ihre Gebete mit auf. „Ich liebe dich, @ddlovato“, verkündete Ariana Grande. Lady Gaga twitterte: „Wir sollten alle Demi Lovato liebevoll umarmen. Ich bin so glücklich, dass du am Leben bist. Gott sei Dank. Wenn ich meine Monster so gut kenne wie ich denke, wünschen wir dir alle Barmherzigkeit dir selbst gegenüber und inneren Frieden. Und mögest du die Liebe erhalten, die so viele für dich empfinden. #ImConfidentInDemi Demi, ich liebe dich.“

Ein Sprecher der ‚Sorry Not Sorry‘-Künstlerin enthüllte in einem Statement, dass Demi inzwischen „wach und bei ihrer Familie“ sei, die „ihre Dankbarkeit gegenüber allen für die Liebe, Gebete und Unterstützung ausdrücken wolle“. Nun wird darum gebeten, die Privatsphäre der Familie zu respektieren.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren