05.03.2020 14:07 Uhr

Jörg Kachelmann: Neues in Sachen Coronavirus

imago images / STAR-MEDIA

Wegen Erkrankung kann der TV-Moderator Jörg Kachelmann die Talkshow „Riverboat“ nicht moderieren. Dennoch kann er aufatmen: Ein Coronavirus-Test fiel negativ aus.

Fernsehmoderator Jörg Kachelmann hat sich wegen gesundheitlicher Beschwerden auf das neuartige Coronavirus testen lassen. Er hat es nicht. „Es ist erst mal nix mit #coronavirus“, twitterte der Schweizer heute nach dem Testergebnis. Der 61-Jährige bedankte sich für die „vielen guten Wünsche“.

Jörg Kachelmann: Neues in Sachen Coronavirus

© MDR/Kirsten Nijhof

Kachelmann fällt trotzdem aus

Der MDR hatte am Mittwoch bestätigt, dass Kachelmann erkrankt ist und daher die Talkshow „Riverboat“ am 6. und 13. März nicht moderieren könne. Der Moderator und Wetteerfrosch postete gestern: „Ich kranker alter Mann werde heute Abend bei der Aufzeichnung von Riverboat @mdrde für den 13. März und bei der Sendung am Freitag nicht dabei sein können.“

Axel Bulthaupt werde Kachelmann in den beiden Sendungen vertreten, schrieb der Sender auf Twitter. Kachelmann moderiert die MDR-Talkshow gemeinsam mit Kim Fisher. (dpa/KT)