24.08.2020 10:47 Uhr

Jörg Wontorras Hund stirbt an einer „gezielten Vergiftung“

Jörg Wontorra und seine Partnerin trauern um ihren Hund Cavalli. Die Labrador-Hündin wurde offenbar vorsätzlich vergiftet.

imago images / STAR-MEDIA

Moderator Jörg Wontorra (71) trauert um seine Labrador-Hündin Cavalli. Sie starb mit elf Jahren an einer Vergiftung, wie er der „Bild“-Zeitung bestätigte. Der Hund hatte demnach bei einem abendlichen Spaziergang etwas heruntergeschluckt und musste am nächsten Tag im Krankenhaus untersucht werden.

„Das Ergebnis des Blutbilds war ein Schock. Unsere Cavalli wurde mit Xylitol vergiftet“, erklärte Wontorras Lebensgefährtin Susanne Bausch (57) der „Bild“. Der sonst harmlose Süßstoff kann bei Hunden zu einer toxischen Reaktion führen. Cavalli verstarb wenig später.

„Ein gezielter Giftanschlag“

Wontorra geht davon aus, dass das Gift als Köder absichtlich ausgelegt wurde: „Das war ein gezielter Giftanschlag. Wie kommt so eine große Menge Süßstoff in das Gebüsch vor unserem Haus?“ Seine Hündin habe rund 120g Xylitol verschluckt. Wontorra will den mutmaßlichen Täter zur Rechenschaft ziehen und setzte 5.000 Euro Belohnung für Hinweise von Zeugen aus.

(jom/spot)

Das könnte Euch auch interessieren