Donnerstag, 28. November 2019 15:47 Uhr

John Boyega: Wegen ihm landete das „Star Wars“-Skript bei eBay

imago images / Prod.DB

John Boyega vergaß das Drehbuch für den letzten ‚Star Wars‘-Film unter dem Bett – woraufhin es prompt auf eBay landete. Das Rätsel ist gelöst: Wie der 27-Jährige enthüllt, war es sein Fehler, dass das eigentlich streng geheime Skript im Online-Shop auftauchte.

„Das war ich! Lasst mich erzählen, wie das passiert ist. Es war aus meinem Apartment. Ich zog in eine andere Wohnung um ich ließ das Drehbuch unter meinem Bett. Ich dachte mir ‚Weißt du was, ich lasse es dort und wenn ich am Morgen aufwache, nehme ich es und ziehe um'“, gesteht der Star.

Zum Schnäppchenpreis

Am nächsten Tag vergaß John Boyega jedoch prompt, die wertvollen Papiere mit sich zu nehmen. „Meine Jungs kamen rüber und wir fingen an, ein wenig zu feiern und das Skript blieb einfach da“, deckt er auf. Eine Putzfrau habe das Drehbuch anschließend entdeckt und für ein Schnäppchenpreis von umgerechnet 99 Euro zur Auktion angeboten. „Sie wusste also den tatsächlichen Wert nicht“, so der Darsteller.

Glück im Unglück für alle Beteiligten: Disney bekam schnell genug Wind von der ganzen Sache und holte sich die wertvollen Dokumente zurück, bevor sie an Dritte gelangten. Der mit Spannung erwartete Abschluss der Trilogie ist also nach wie vor spoilerfrei.

Obwohl letztendlich alles glimpflich ausging, sahen die ‚Star Wars‘-Verantwortlichen zu, dass John seine Lektion lernte, was „furchteinflößend“ gewesen sei. „Ich wurde von allen Offiziellen angerufen, sogar Mickey Mouse rief mich an und fragte ‚Was hast du getan?‘ Es war echt nicht gut“, gib sich der Brite in der Show ‚Good Morning America‘ kleinlaut.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren