27.06.2020 09:31 Uhr

John Legend: Darum möchte er niemals Präsident werden

John Legend interessiert sich zwar für Politik aber als Präsident würde er nie kandidieren wollen. Gerade hat der Sänger erklärt warum.

imago images / Starface

„Es kam mir ganz leicht in den Sinn und ich sagte mir selbst, dass es keine Möglichkeit gebe, dass ich es tun würde. Ich denke definitiv, dass es nicht so sein wird“, erzählte er gegenüber dem „Heat“-Magazin.

Quelle: instagram.com

Er hat Angst um sein Land

„Ich liebe es, in die Politik involviert zu sein. Ich liebe es, mich mit Fragen der Gerechtigkeit zu befassen und zu versuchen, das Leben von Menschen besser zu machen, die zu lange übersehen und entrechtet worden sind. Aber ich denke, dass ich das besser machen kann, wenn ich kein gewählter Amtsträger bin.“

Der Musiker hat zudem gestanden, dass er sich gewaltige Sorgen über die Langzeitfolgen von Donald Trumps Präsidentschaft in den USA macht. „An manchen Tagen befürchte ich, dass sich das Land möglicherweise nie von unserem gegenwärtigen Präsidenten oder von der Klimakrise erholen wird.“

Davon handelt sein neuer Song

„Aber ich lese auch die Nachrichten und ich sehe, was passiert, also gibt es Zeiten, in den ich mir wirklich Sorgen mache“, fügte John Legend hinzu. Glücklicherweise hilft ihm Musik dabei, positiv zu bleiben.

„Mein neuer Song ‚Never Break‘ dreht sich um Widerstandsfähigkeit, Hoffnung und den Glauben, dass Liebe uns durch viele Schwierigkeiten tragen kann“, erzählt er. „Wer weiß, ob es sich als wahr herausstellen wird. Ich bin optimistisch, aber gleichzeitig besorgt.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren