17.02.2019 12:54 Uhr

John Legend: „Ich war immer von Marvin Gaye inspiriert“

Foto: Brian To/WENN.com

US-Popstar John Legend findet es ganz schön „stressig“, Nachrichten zu lesen.

John Legend: "Ich war immer von Marvin Gaye inspiriert"

John und seine Gemahlin Chrissy Teigen. Foto: Brian To/WENN.com

Der 40-jährige Sänger, der mit Model Chrissy Teigen verheiratet ist, gab nun zu, es als hart zu empfinden, wenn er Nachrichten liest. Dennoch betonte er, es sei immer noch möglich, positive Veränderungen in der Welt hervorzurufen. Der britischen BBC sagte der Schmusesänger: „Manchmal ist es stressig, Nachrichten zu lesen. Manchmal kann es einen so frustrieren. (…) Dann ist es wichtig, dass wir realisieren, wirklich etwas tun zu können.“

John Legend und seine Frau äußern sich beide regelmäßig zu verschiedenen politischen und sozialen Themen und der Chartstürmer glaubt, es sei wichtig, dass Musik „Aktivismus“ inspiriere. „Ich war immer von Marvin Gaye inspiriert“, berichtete der ‚All Of Me‘-Interpret. „Er hat uns gezeigt, dass Aktivismus Teil der Kunst sein kann; und dass Kunst den Aktivismus anderer Leute inspirieren kann.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von chrissy teigen (@chrissyteigen) am Feb 9, 2019 um 9:12 PST

Sie streiten sich auch mal

Chrissy Teigen hat derweil verraten, dass sie und John „Entschuldiger“ sind, wenn sie sich streiten. Das Promi-Paar, das gemeinsam die beiden Kinder Luna (2) und Miles (9 Monate) großzieht, gerate laut dem Model schon einmal wegen „Terminierung und Kommunikation“ aneinander, vertrage sich aber stets schnell wieder, da keiner von beiden ein Problem damit habe, sich zu entschuldigen. Ihrer Ehe tut diese Eigenschaft sicherlich gut.