Freitag, 19. Juni 2020 16:46 Uhr

John Legend lebt in ständiger Angst um seine Familie

imago images / Future Image

John Legend macht sich Sorgen, dass seine Familie Opfer von Polizeigewalt werden könnte. Der "All of Me"-Sänger zeigt sich geschockt von dem Tod von George Floyd, der starb, nachdem ein Polizist neun Minuten lang auf seinem Nacken kniete, obwohl Floyd unbewaffnet war.

„Wir sehen unsere Familienmitglieder, wenn das passiert“, erklärt der Musiker in der Show „Sunday Today“. „Mein jüngerer Bruder hat einen 20-jährigen Sohn und ich konnte ihn in Momenten wie diesen sehen; dass es ein Missverständnis zwischen ihm und einen Polizisten gibt. Ich sorge mich um ihn.“

Quelle: instagram.com

„Ich mache mir große Sorgen“

Viel zu oft würden äußere Merkmale wie Hautfarbe, Alter und Geschlecht zu Vorurteilen führen, die krasse Folgen haben und letztendlich zwischen Leben und Tod entscheiden könnten.

„Ich mache mir vor allem Sorgen, wenn sie ein gewisses Alter erreicht haben und ihr Körper bedrohlich auf gewisse Leute wirkt – dass sie das gleiche erleben könnten“, gesteht der Künstler, der selbst die Kinder Luna (4) und Miles (2) mit seiner Frau Chrissy Teigen hat. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren