Sonntag, 1. August 2010 11:05 Uhr

John Mayer beschenkt Jennifer Aniston immer noch

Los Angeles. US-Gitarrero John Mayer (32) schenkte seiner Ex-Freundin Jennifer Aniston (41) eine Lithografie für umgerechnet 1.500 Euro. Der Musiker (‚Your Body Is A Wonderland‘) trennte sich nach einer turbulenten Beziehung im vergangenen Jahr von der Schauspielerin (‚Love Happens‘). Gerüchten zufolge klappte die Liebe zwischen den Promis nicht, weil Aniston sich daran störte, dass Mayer regelmäßig intime Details ihrer gemeinsamen Zeit mit der Öffentlichkeit teilte. Der Musiker war bis vor kurzem noch ein fleißiger Twitter-Schreiber, hat sich inzwischen aber eingeschränkt.

 
Trotz der Trennung sind Jennifer Aniston und John Mayer noch Freunde – und das soll auch so bleiben, wenn es nach Mayer geht. Vor kurzem gab der Chart-Beau umgerechnet 1.500 Euro für eine Lithografie von Kult-Star Frank Sinatra des Künstlers Todd Goldman aus, um seiner Verflossenen damit eine Freude zu machen.
„John ruft sich gerne ab und zu mit kleinen Geschenken bei Jen ins Gedächtnis“, stichelte ein Insider im ‚National Enquirer‘ und betonte, dass der Künstler damit großen Erfolg hat: „Jen liebte die Lithografie.“
Den Grund für die teuren Präsente wollte der Alleswisser auch kennen und psychologisierte: „Ich denke, John fühlt sich schuldig wegen Jen. Er will, dass sie weiß, dass er sich noch um sie kümmert.“
Mit Geschenken wie diesen kann sich John Mayer wohl sicher sein, nicht in Vergessenheit zu geraten. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren