Samstag, 2. Juni 2018 23:20 Uhr

Johnny Depp: Muss man sich Sorgen um seinen Gesundheitszustand machen?

Die neusten Bilder von Johnny Depp geben zahlreichen Medien und Fans Anlaß zur Sorge. Der Grund, warum man den Star gerade kaum wiedererkennt, ist dieses Mal offenbar keine neue Filmrolle.

Johnny Depp: Muss man sich Sorgen um seinen Gesundheitszustand machen?

Johnny Depp Mitte Januar. Foto: WENN.com

Im Gegenteil, es sind sein Aussehen und sein derzeitiger Gesundheitszustand, die Besorgnis bei seinen Fans auf der ganzen Welt auslösen, nachdem jetzt Fotos zu sehen waren, die den Hollywood-Star erschreckend blass und abgemagert zeigen. Der 54-Jährige posierte kürzlich während seiner Europa-Tournee mit seiner Band Hollywood Vampires mit Fans in Hamburg. Depp präsentierte sich dabei mit einem vollkommen neuen Style. Sein Grunge-Bärtchen ist ab und auch seine Haare sind kurz geschnitten, auf den Fotos versteckt unter einem Basecap.

Die Tattoos des „Fluch der Karibik“ – Stars scheinen nun noch viel auffälliger zu wirken auf seiner blassen Haut und seinem erschreckend dünnen Körper. Während des Fan-Meetings trug Depp ein ein T-Shirt, auf dem stand: „Bleib demütig oder sei demütig.“ Dazu trug er eine Flicken-Jeans und schwere, silberne Ketten und Ringe.

Mit Band auf Tour

Die Fans konnten es unterdessen kaum abwarten, ihre Sorgen um den Schauspieler in sozialen Netzwerken zu teilen. „Er sieht dünn aus“ schreibt ein User. Ein anderer postet: “ Er sieht schrecklich aus. Ist er krank?“ Ein dritter Fan schreibt: „Er sieht aus wie jemand, aus dem das Leben rausgesaugt wurde. Hoffe, er ist in Ordnung.“

Johnny Depp ist zur Zeit mit seiner Band Hollywood Vampires auf Tour (z.Zt. in Russland), die er 2015 gemeinsam mit Rock-Legende Alice Cooper und Aerosmith-Mitglied Joe Perry gründete.

Der Hollywood-Star hatte es in den letzten paar Jahren ebenfalls nicht leicht, wenn es um sein Privatleben ging – nach dem Tod seiner Mutter und einer Rosenkrieg-Trennung von Schauspielerin Amber Heard. Bereits im November letzten Jahres sorgte sein Auftritt in der Graham Norton Show für Aufregung und Spekulationen, als die Leute auf Twitter sich fragten, was mit dem Star los sei.

„Richard Says Goodbye“

Einer schrieb damals: „Johnny Depp sieht schlimm aus, betrunken und ein trauriges Abbild von einer Ikone, die ich als Kind der 90er liebte.“ Ein anderer fügte hinzu: „Ich kann nicht sagen, ob Johnny Depp betrunken ist oder nicht.“ Weiter meinte der User aber auch: „Johnny Depp ist seit einem Jahr in so toller Verfassung, und er war so entspannt bei diesem Interview. Ich bin so stolz auf ihn.“

Immerhin hieß es aber vor genau einem Jahr, dass Depp in der Tragikomödie „Richard Says Goodbye“ einen Todkranken spielen werde. Doch ein erstes Bild vom vergangenen Sommer zeigen, dass der Dreh schon begonnen hat und Depp da blendend wie immer aussah. Womöglich sind die neusten erschreckenden Aufnahmen doch Teil weiterer Arbeiten an dem Film um einen Hochschulprofessor.

Na hoffentlich geht’s unserem Lieblingspiraten gut! (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren