Donnerstag, 19. August 2010 16:52 Uhr

Joko Winterscheidt ganz happy als frischgebackener Vater

Berlin. Der schöne Joachim Winterscheidt (31), auch Joko genannt, ist am 30. Juli zum ersten Mal Papa geworden und schäumt über vor Glück. Der Moderator (‚Total Request Live‘) genießt jede Sekunde mit Töchterchen Mila-Marie und muss eigentlich nur mit einer Nebensächlichkeit klarkommen: dem Schlafmangel: „Da war sofort diese bedingungslose Liebe in mir. Der einzige Nachteil ist, dass man wenig Schlaf bekommt. Ansonsten ist es einfach nur großartig, und das Leben ist viel schöner mit der Kleinen“, verriet er im exklusiven Interview mit der deutschen Ausgabe des ‚OK!‘-Magazins.


Der Mönchengladbacher, der mit seiner Freundin Lisa seit fünf Jahren zusammen ist, war bei der Geburt dabei. Ein tolles Erlebnis, wie er beschrieb: „Schon auf dem Weg ins Krankenhaus war jegliche Theorie verflogen. Das ist eine ganz andere Welt, in die man da eintaucht. Um die Geburt zu beschreiben, fehlen mir die Worte. Ich habe die ganze Nacht Rotz und Wasser geheult. Mein Vater hat angerufen, um zu hören, ob alles gut gegangen ist, und ich habe eine Minute lang keine Worte gefunden.“
Jetzt ist die kleine Mila-Marie natürlich das alles beherrschende Thema, auch im Freundeskreis, wie Winterscheidt belustigt feststellte. Mehrere Freunde seien im letzten Jahr Papa geworden, da ginge es dann nicht mehr ums Amüsieren oder die Wochenendplanung, sondern nur noch um die Kids: ‚Plötzlich hat man das Gefühl, erwachsen geworden zu sein“, stellte Joko Winterscheidt fest. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren