Freitag, 19. Oktober 2018 12:00 Uhr

Jonah Hill wollte es als Rapper versuchen

Jonah Hill liebäugelte mit einer Karriere als Rapper. Der 34-jährige Schauspieler ist vor allem für seine Rollen in Komödien wie ‘Superbad‘ oder ‘Beim ersten Mal‘ bekannt. Wie der Star nun jedoch verriet, war der Beruf des Schauspielers nicht immer sein Wunsch gewesen.

Jonah Hill wollte es als Rapper versuchen

Foto: Derrick Salters/WENN.com

In der US-amerikanischen Radioshow ‘The Breakfast Club‘ antwortete er auf die Frage, ob er denn je eine Karriere als Rapper in Betracht zog: „Natürlich tat ich das. Ausschließlich. Ich hatte keinen Rapper Namen, aber ich verfasste ein paar Takte… Das ist ziemlich peinlich […] Ich bin kein guter Rapper oder ein guter Produzent – ich meine, ich machte ein paar feurige Takte – aber ich hatte immer noch mein [Schlagzeug] und spielte damit seit sechs Jahren.“

Neuer Film über die 90er Jahre

Der ‘Maniac‘-Darsteller feiert momentan mit dem Film ‘Mid90s‘ sein Regiedebüt. In dem Streifen geht es um einen Jungen namens Stevie, der in den 1990er Jahren aufwächst. Um den Problemen in seiner Familie zu entfließen, flüchtet er sich in eine Gruppe von Skateboardern.

Rap-Musik ist in diesem Film sehr präsent. Für Jonah war es wichtig, dass dieses Genre mit Respekt behandelt wird: „Hip-Hop wie auch Skateboarding wird in Filmen immer falsch dargestellt. Es zeigt immer Leute, die durch die Nachbarschaft fahren oder Champagnerkorken knallen lassen – wie so ein blödes Stereotype. Mir war es wichtig, einen eleganten, ehrlichen, emotionalen Film zu machen, der Hip-Hop so zeigt, wie es für mich ist, nämlich das emotionale Rückgrat meiner Kindheit.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren